Zukunft der African Queen

  • Der Bahnhof der African Queen wird abgerissen :

    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Der Bagger auf dem Bild wäre etwas arg klein, um das Gebäude abzureissen. Ich denke, da wird eher drumherum gearbeitet.

    Der Sinn des Lebens ist nicht, die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.

  • Der Bagger buddelt aufm Bild am Haus entlang. Wer macht sich die Mühe, wenn man das Haus danach abreißen wollen würde?


    Rechts liegen ein paar Pflastersteine, die man dafür rausgeholt hat und eine Art Gitter.


    Evtl hat man an dieser Stelle Probleme mit'm Wasserablauf vom Dach.


    Evtl passt das Dach auch einfach optisch nicht mehr ins Konzept.


    Zum Abriss würde ich persönlich von oben mit der Baggerschaufel rein und dann wärs auch schon weg. Ist ja alles Holz dort.


    Bleibt bestimmt stehen. Wird nur ein bissle anders.

  • Die African Queen passt halt nicht zu Österreich, deshalb bekommt der Einstieg eine andere Thematisierung. Vielleicht wird auch der Dampfer wieder weiß wie zu Beginn.

    Ich könnte mir eine schöne historische Anlegestelle und ein Donaudampfschiff mit einem Donaudampfschifffahrtskapitän vorstellen.

  • Der dann auch eine Donaudampfschifffahrtskapitänsmütze trägt 😁 ( hab grad ein Déjà-vu… wir mussten das damals in der Ausbildung als Schrift konstruieren… mehrfach.. und dann dementsprechend lackieren (schock)😂)


    Eventuell wird der Schaufelraddampfer auch ganz ersetzt bzw. umgebaut. Bin wirklich komplett gespannt, was da kommt.

  • Ich habe die letzten Beiträge aus dem Thread zum Umbau der Dschungelfloßfahrt mal in ein eigenes Thema verschoben, da die beiden Attraktionen schließlich unabhängig voneinander sind. Egal in welche Richtung sich die Arbeiten an der African Queen entwickeln (Abriss, Neuplatzierung etc.) können wir die Arbeiten in diesem Thread begleiten und verfolgen.

  • Bin da auch gespannt, da die African Queen im Gegensatz zu den anderen drei Attraktionen nie explizit erwähnt wurde. Gut, mag vielleicht damit zusammenhängen, dass die sowieso schon seit der Halloween-Saison brach liegt, aber bisher gibt es keine gesicherten Informationen über die Zukunft der African Queen.

  • Naja es ist klar, dass sich da was tun muß. Man kann ja nicht einen afrikansichen Themenbereich entfernen und dann eine mit Namens "African Queen" übrig lassen.

    Wobei hatte Österreich nicht auch mal eine Kolonie in (Ost-)Afrika :D

  • Der Dampfer auf dem Bild oben sieht nach Mississippi Dampfer aus, weil er früher einer war. :)

    Sollte die Attraktion erhalten bleiben und der Dampfer wird deshalb umgebaut, bekommt er natürlich ein passendes Aussehen. Mir ging es nur um die Farbe die der Dampfer früher einmal hatte.

  • Ich wäre dafür die Attraktion zu entfernen und die Flossfahrt zu erweitern. Die Bahn hat sowieso meisten geschlossen (zumindest wenn ich im Park war und das war ich oft) und viel Besucht wird sie auch nicht.

  • den Europapark unterscheidet von vielen "Thrill-Parts" eben, dass so vermeintlich "unnötige Attraktionen" bestehen bleiben.

    Genau das macht das Flair aus finde ich.


    Die Bootsfahrt gibt es seit quasi Anfang an und sollte bleiben, auch wenn ich damit noch nie gefahren bin. Aber ich sehe es mir an und nehme es durchaus wahr ;-)

  • Das sehe ich genauso. Es liegt an den persönlichen Vorlieben welche Attraktionen man oft nutzt und welche man als (persönlich) als "unnötig" ansieht. Von meiner Sicht aus würden das die Achterbahnen sein, weil ich nie damit fahre.

    Das ist natürlich völliger Quatsch, die Achterbahnen gehören genauso zum Europa-Park wie die kleinen und ruhigen Attraktionen. Deshalb liebe ich den Park, weil jeder dort das findet was ihm gefällt.

    Der Dampfer hat durchaus Fans und ich würde es begrüßen, wenn er bleiben darf. Vor allem auch, weil er eine alte und liebgewonnene Attraktion ist.

    Für die Floßfahrt ist genug Platz auf dem See, die Fahrt ging ja ganz schön lang.