Lustige und beeindruckende Videos aus der Freizeitparkwelt

  • Vielleicht ist dem ein oder anderen von euch dieses Lied bekannt, dass sich in den letzten Jahren viral gegangen ist:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Video tritt Pascal Marshall, der Sohn von Tony Marshall, der bereits häufig im Europa-Park zu sehen war. Ich bin heute per Zufall darüber gestolpert, dass die im Video verwendeten Instrumente anscheinend vom Park gesponsert worden sind und dachte einfach, dass ich das hier teilen muss ^^ Weiß da vielleicht noch jemand mehr?

  • Diese Herren kenne ich seit kurzem von der zehn Stunden Version des Lieds “Kai hat heut frei“ :clapp::laugh3:

    Zum Rest kann ich leider nichts sagen.

    Der Sinn des Lebens ist nicht, die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.

  • Vielleicht ist dem ein oder anderen von euch dieses Lied bekannt, dass sich in den letzten Jahren viral gegangen ist:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Sven ...

    Interessant....sehr interessant (kuckuck :pft: )

    Bleibt nur fraglich, ob der - nenne es mal Song - (kuckuck :pft: ) eine mahnende oder Furcht einflösende ( zwitscher,zwitscher :pft: ) Wirkung haben soll? Fraglich, fraglich...

    :laugh2:

    Spaß ist...?
    Das was Du daraus machst!
    *hydra* Hydro 4 ever *hydra*


    - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
    Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:

  • Ich werde dazu mal einen kleineren Hintergrund - Bericht mit ein:

    https://www.br.de/puls/themen/…d-making-of-meme-100.html



    „1. Die Woodys waren ein echtes Familienunternehmen

    Die Idee zum Fichtl, dem kleinen Waldwicht aus dem Zauberland, hatte Pascals Tante. Die hat sich damals eine richtige Story ausgedacht. Tony Marshall hat dann ein paar Lieder zur Figur produziert. Pascal und sein damals bester Kumpel Thomas waren dann die Glücklichen, die performen durften.


    2. Die Fichtl-Figur war überzeugender Merch

    Die seltsamen Tannenzapfen-Figuren konnte man damals als Merch kaufen. Es gab sie in drei Größen, erzählt Pascal. Einen hat er auch noch daheim.


    3. Fichtl’s Lied hatte eine Message

    Die Message des Songs war damals brandaktuell: Das Waldsterben war Mitte der 80er ein großes Thema und der Waldwicht Fichtl sollte die Menschen ermahnen, besser mit der Umwelt umzugehen.

    "Achtet stets auf Umweltschutz, sonst geh'n wir kaputt vom Schmutz. Und die Mutter Erde gibt es bald nicht mehr"

    Zitat aus Fichtl’s Lied


    4. Damals war das alles ernst gemeint

    "Zur damaligen Zeit war es recht ernst gemeint. Das sieht man ja auch, wie wir uns angestrengt haben, dieses Lied zu performen", meint Pascal heute. Als er selber das Video nach Jahren wiederentdeckt hat, musste er sich aber selber kaputtlachen. Sein Highlight: das akkurate Kuckuckspfeifen und das Quaken von Kollege Thomas.


    5. Es wurde extrem viel Liebe ins Detail gesteckt

    Das Keyboard und die Trommel wurden extra für die Woodys angefertigt – im Europapark. Daher wohl auch die Ähnlichkeit zur Wildwasserrutsche...


    6. Die Woodys hatten und haben immer noch Fans in der ganzen Welt

    Klar: Heute fragt sich das Internet vor allem, was zum Teufel mit den crazy Germans abgeht. Damals sind die Woodys aber sogar ein paar Wochen durch die USA getourt und sind auf einem Schlagerfestival in der Nähe von New York aufgetreten. Zu einem Fan, der sie damals auf dem Festival gesehen hat, hat Pascal dank des Videos heute wieder Kontakt.“

  • Was macht man, wenn Freizeitparks und Museen geschlossen haben? Man besucht mit der Familie den örtlichen Wertstoffhof! :D

    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ist auf niederländisch, aber vielleicht trotzdem lustig.