Beiträge von Juls

    Bis 10€ wäre ich aufjedenfall noch bereit zu zahlen. Alles darüber müsste mit richtigen VR Brillen (also nicht die im Park eingesetzten von Samsung) und einem vollwertigen Erlebnis einhergehen.

    Ich hoffe mal man hat irgendwann auch noch die Möglichkeit dieses Myra VR Erlebnis zu Gesicht bekommen. Man wird ja wohl kaum Geld in sowas stecken um es dann nicht dem breiteren Publikum vorzuführen 🤔.

    Geniale Zusammenfassung!

    Aber was der gute da so über den Forbidden Club berichtet macht mich sehr hellhörig. Ich frage mich ob das angesprochene VR Experience mit Myra Moon letztlich genau das war, das dann auch bei Yullbe angeboten wurde?

    So ich gebe jetzt nach langem auch mal wieder meinen Senf dazu, weil ich das Angebot super spannend finde.


    Ich denke nämlich das eat dranalin ganz wie Yullbe in die höherpreisigere Abendunterhaltung einzuordnen ist. Kurzum bin ich sicher das man nicht auf eine nur kleine Zielgruppe wie fine dining Gäste zurückgreifen wird.


    Möglicherweise gibt es spezialangebote für genau solche Leute zur Dinnershow Zeit oder an Halloween zu Traumatica, aber das Standard Erlebnis wird für den Durchschnittsgast bezahlbar. Damit meine ich natürlich nicht billig. Wie einige andere Nutzer tippe ich mal auf eine Preisspanne zwischen 50 und 70€.


    Das wäre ich nebenbei auch bereit für ein Erlebnis dieser Art zu bezahlen.

    Wobei man einfach anmerken muss das die Konstruktion super beeindruckend und einzigartig ist.

    Ich finde es ehrlichgesagt viel wichtiger die Akustik da drinnen etwas zu bearbeiten. Sitzt man genau in der Mitte (nahe der Regie) geht viel Ton der aus den Lautsprechern kommt unter. Zumindest kommt mir das so vor...

    Joa also dem Movie Park macht in Sachen Halloween keiner was vor und auch ein Fort Fun sind rein Atmosphärisch einfach fast stimmungsvoler. Ich finde auch das ein Heide Park, Hansa Park oder Tripsdrill immer interesannter werden was deren Angebot angeht.
    Der EP hat sehr wohl Konkurrenz was das angeht, scheint aber mittlerweile mehr in die Wintersaison zu investieren.
    Ich finde das auch schade. Es bräuchte ja gar nicht viel um das vermisste Flair zurück zu bringen. (Also abseits von Corona)

    Wobei mich @Epfan95 s frage auch brennend interessieren würde. Ich meine das letztes Jahr Silverstar und Bliefire auch noch als bei guter Witterung geöffnet bezeichnet wurden. Ich kann und will mir aber nicht vorstellen das man die beiden größten Achterbahnen aufeinmal nicht öffnet.
    Oder?

    Ich verzeihe dem Park die dieajährig magere Halloween Version auch. Allerdings auch nur wegen Corona. Leider war der Sprung die letzen Jahre von 2015 bis 2019 rein von der Qualität des gebotenen leider schon sehr groß.
    Die Horror Nights wurden immerhin besser :D.

    Obwohl das zwei recht harmlose Modelle sind kann ich dir nur zustimmen. Die beiden gehören zu meinen Highlights im Park :D
    Das Modell im Europabad in Karlsruhe legt da tatsächlich nochmals ein paar schippen oben drauf!

    Ich will YULLBE testen weil meine Freunde dringendst von dem riesigen Potential dieser Technik überzeugt werden müssen und ich leider nicht das Geld habe Ihnen einen Besuch zu spendieren :D . Für mich persönlich wäre das auch zumindest ein kleiner Europa-Park Ersatz in diesem Jahr, da ich wegen der aktuellen Lage meine Clubkarte bisher nicht nutzen konnte.
    Mit diesen Freikarten könnten wir uns einfach einen schönen Tag im Park machen und zusätzlich eine VR Erfahrung machen die wohl ihres gleichen suchen wird. Ich kenne zwar schon free roaming Angebote, aber welche die mit Interaktion, Storytelling und eigens produzierten Inhalten aufwarten sind mir noch völlig fremd.
    YULLBE könnte meinen Hunger nach neuartigem entertainment zumindest etwas stillen und ist wohl die Attraktion des Europa-Park die mich seit langer Zeit mal wieder richtig in ihren Bann ziehen konnte.