YULLBE - eigenständiges VR-Erlebnis beim Hotel Krønasår

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am Baustellenzaun neben der planierten Fläche ist inzwischen ein Sichtschutz installiert, der den Standort eindeutig Yullbe zuordnet:
      Quelle: Ich
      Auf der Baustelle selber gibt es außer ein paar Fundamenten wenig zu sehen.

      Gleichzeitig lassen sich jetzt die anderen Baustellen in dem Areal zuordnen. Erweiterung Rulantica:
      Baugrube zwischen Rulantica und Krønasår
      Restaurant beim Kronasar:
      Bauplatz neben dem Restaurant Bubba Svens
    • Neu

      YULLBE soll übrigens am 17. September eröffnet werden, ab diesem Zeitpunkt wird Mission Rulantica erlebbar sein. Quelle: Michael Mack (Twitter)

      Thor schrieb:

      Das Horrorerlebnis bei Yullbe ist Traumatica.
      Dass die eigenen Marken eingesetzt werden und das Angebot diese erlebbar macht, war zu erwarten bzw. mit Rulantica bereits bestätigt. Insofern überrascht es wohl nicht, dass die entsprechend gruselige Version Traumatica zum Thema hat.
      Es wäre schön, wenn in Zukunft die im Link durchaus auffindbaren Informationen hier zusammengafsst wiedergegeben werden könnten.

      Auf der Website wird vom Traumatica Survival Trip gesprochen. Durch die Anmerkung, dass der Spieler eine Lichtquelle bei sich trägt, gehe ich davon aus, dass es sich dabei um eine der wenigen bzw. vielleicht sogar die einzige Lichtquelle während des Erlebnisses handelt. Während des Spiels scheint man Teil der Resistance zu sein und auf deren Anweisungen zu warten. Im Laufe der Zeit wird man wohl auf Myra Moon Mistress, Shadows, Ghouls und Rotters treffen. Die anderen Faktionen werden nicht erwähnt...
      Beim Spiel wird es sich um eine zehnminütige (Netto-Erlebniszeit) VR Free Roaming Experience im Einzelspielermodus handeln, die 12€ kosten wird. Die Altersfreigabe liegt bei 18+, man muss mindestens 1,40m groß sein. Eine Buchung kann bereits vorgenommen werden, der Survival Trip ist allerdings erst ab dem 2. Oktober spielbar.
    • Neu

      Europa-Park Pressemitteilung vom 10.08.2020

      Eintauchen in unbekannte Welten

      Mit YULLBE Zeit und Raum überwinden

      Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, die Grenzen des menschlichen Daseins außer Kraft zu setzen und für einen Moment jemand anderes in einem fernen Universum zu sein? Mit der neuen Virtual-Reality-Experience „YULLBE“ ist all das möglich… Ab 17. September wartet in Rust ein VR-Erlebnis neuer Dimension auf Familien, das Gäste ab 14 Jahren mit allen Sinnen in virtuelle Welten eintauchen lässt. Erstmals weltweit können dabei bis zu acht Personen gemeinsam und 32 Nutzer gleichzeitig ein fantastisches Abenteuer erleben und sich allein oder zusammen spannenden Herausforderungen stellen. Die einzigartige „Full Body Tracking Free Roaming VR-Experience“ haben MackNeXT und VR Coaster in Kooperation mit international führenden Designern und Technologieherstellern entwickelt – darunter der mehrfache Oscar- und Emmy-Gewinner und Spezialist für Motion-Capturing „Vicon“. Michael Mack, der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MackNeXT, über den neuesten Coup der hauseigenen Innovationsabteilung: „YULLBE kann nicht nur Geschichten erzählen, sondern sogar ganze Welten zum Leben erwecken und erlebbar machen. Dieses VR-Erlebnis setzt neue Maßstäbe. Es ist die Unterhaltung der Zukunft.“ Ab dem 10. August sind Tickets für „YULLBE“ im Europa-Park Ticketshop erhältlich.

      Nach den Sommerferien ist zwischen der Wasserwelt Rulantica und dem 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ des Europa-Park eine absolute Weltneuheit zuhause: Auf 600 Quadratmetern können Einsteiger wie Profis mit „YULLBE“ auf noch nie dagewesene Weise die faszinierende Welt der virtuellen Realität erleben. In der atemberaubenden „Full Body Tracking Free Roaming VR-Experience“ wird der gesamte Körper als Avatar abgebildet und die täuschend echte Simulation – zumindest für die Zeit des Erlebnisses – zur neuen Wirklichkeit. Dabei können die Gäste zunächst zwischen zwei Abenteuern wählen, die sich sowohl hinsichtlich der Dauer, des Inhalts als auch des technischen Equipments unterscheiden.

      Mission: Rulantica
      Schon beim Betreten des Gebäudes und der Wahl des eigenen Avatars beginnt für die Besucher der außergewöhnliche Ausflug nach Rulantica. Kurz darauf, den futuristischen Rucksack-PC geschultert, die Hand- und Fußtracker angelegt und den Helm positioniert, kann das ultimative, 30-minütige Abenteuer auch schon losgehen: Von der Führungsriege des Adventure Club of Europe (ACE) auf eine Reise ins Ungewisse geschickt, begeben sich die Gäste ab 14 Jahren als Rekruten gemeinsam auf eine spannende Mission. Schritt für Schritt tauchen sie tiefer in die virtuelle Welt rund um die Geschichte der sagenumwobenen Insel Rulantica und ihrer bekannten Charaktere ein. Dabei können bis zu acht Familienmitglieder und Freunde miteinander interagieren und die auf sie wartenden Herausforderungen zusammen meistern. Das weltweit einzigartige Free Roaming System und Ganzkörper-Tracking sowie modernste, individuell entwickelte VR-Technologie garantieren ein bahnbrechendes virtuelles wie haptisch-sensitives Erlebnis.

      Traumatica
      Passend zur Halloween-Saison dürfen sich nicht nur alle Fans der legendären „Horror Nights – Traumatica“ ab dem 02. Oktober auf ein furchteinflößendes VR-Erlebnis der Extraklasse freuen. Ausgestattet mit Brille und Tracker begeben sich die mutigen User ab 18 Jahren in eine Welt nach der Apokalypse und treffen auf zahlreiche bekannte Charaktere des mehrfach preisgekrönten Spektakels des Schreckens. 10 Minuten lang wartet Nervenkitzel pur und es heißt, allein im Chaos umzingelt von Gefahren zu überleben. Und wem die furchteinflößende VR-Experience nicht genug ist, der kann in Kürze noch eine grausame Überraschung zum Ticket hinzubuchen und vor Ort auf noch mehr Gänsehaut gespannt sein!

      Tickets
      Ein Besuch von „YULLBE“ ist nicht nur die perfekte Ergänzung zu einem Familien-Besuch des Europa-Park oder der Wasserwelt Rulantica, sondern auch als eigenständiges Abendprogramm allein oder für Gruppen bestens geeignet. Die Erlebnisse „Mission: Rulantica“ und „Traumatica“ sind in Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar und richten sich damit auch an ein internationales Publikum. Für den Besuch ist ein separates Ticket zum Preis von 29€ bzw. 12€ erforderlich. Tickets sind ab dem 10. August im Europa-Park Ticketshoperhältlich.


      Weitere Informationen zur VR-Experience sowie zur aktuellen Situation und den Sicherheitsmaßnahmen online unter yullbe.com und europapark.de

      Unter folgendem Link finden Sie den Trailer zum YULLBE-Abenteuer "Mission: Rulantica"


      Mit futuristischem Rucksack-PC, Trackern und Helm ausgestattet, kann das ultimative VR-Erlebnis "YULLBE" beginnen.


      Zu Beginn der Virtual-Reality-Experience wählen die Gäste ihren eigenen Avatar aus, in den sie sich verwandeln


      Gemeinsam begeben sich die Rekruten des "Adventure Club of Europe" auf ein fantastisches Abenteuer und können dabei sogar zu einem 15 Meter großen Riesen werden


      In "Mission: Rulantica" gilt es, spannende Herausforderungen rund um die Geschichte der sagenumwobenen Insel zu meistern
    • Neu

      Krokabana schrieb:

      Die Preise sind ja echt gestört. 30€ für 30 Minuten ist mir viel zu teuer. Auch wenn Yullbe jetzt das krasseste VR Erlebnis der Welt ist, will ich nicht so viel dafür bezahlen. Ich meine für das Geld kriegt man ein Abendticket für Rulantica, oder man könnte auch einen ganzen Tag in den Heide Park ... :no:
      Ich war mal in einem Firmenausflug in der Fusion Arena in Zürich. War echt ein tolles Erlebnis mit anfassbaren Dingen, etc. Kann mir deswegen vorstellen, dass Yullbe ganz toll werden könnte. Vorallem mit den anfassbaren Dingen und einige tolle 4D-Effekte wie Wind und Wasser. Solche gab es in dieser Arena.

      War gerade auf der Webseite. Da kann man das Erlebnis gar nicht einzeln Buchen und man zahlt Pro Gruppe. Eine Gruppe von 2-5 Personen zahlt 200 CHF für 25 Minuten Spielzeit, was ein stolzer Preis ist und bei 5 Personen wäre dies umgerechnet auf eine Person 40 CHF, was etwa 37 Euro entsprechen.

      Somit ist der Preis sogar in meinen Augen eher günstig!
      Der Europa-Park ist mein Lieblingsfreizeitpark. Ich bin mit Ihm gross geworden und habe bestimmt schon über 100 Besuche. :)

      Besuche meine Webseite achterbahnwissen.ch. Auf der findest du ganz viele Informationen zu Achterbahnen und Freizeitparks.
    • Neu

      Naja, nur weil es bei ähnlichen Angeboten auch so teuer ist, gerechtfertigt den Preis m.M.n nicht.

      Mir ist bewusst dass man das nicht direkt vergleichen kann, aber bei Yullbe zahlt man etwa 1€ pro Minute, und beim EP 10 cent pro Minute. (Ich bin nicht der beste in Mathe, von dem her bitte nicht ausrasten falls ich mich verrechnet habe)
    • Neu

      Das kann man doch nicht vergleichen. Der Park ist eine Massenunterhaltungseinrichtung, Yulbe offenbar ein individuelles Erlebnis. Und 1 Euro pro Minute wird man auch bei guten Konzerten oder Musicals schnell mal los, wenn man gute Plätze hat. Ist wie immer einfach die Frage, ob es das einem wert ist oder nicht, aber so pauschal kann man den Preis nicht einfach als ungerechtfertigt bezeichnen, da hier doch ein großer technischer Aufwand dahinterzustecken scheint.
    • Neu

      Ich finde auch 30€ für 30 Minuten etwas happig...
      Klingt komisch, aber 22,50€ oder 27,50€ hört sich besser an...selbst 29,50€ ;)
      Die Bereitstellungs oder Betriebskosten werden wir eh nie erfahren und " können" eh nicht wirklich 1:1 im Eintrittspreis sich wieder spiegeln...
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii: