VirtualLine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rambo1986 schrieb:

      Wir waren gestern im Park. Bei CanCan stand bei VL um ca. 16:00 Uhr Wartezeit 90+. Als ich es versucht hatte erhielt ich Tickets für in 25 Minuten. Mann muss es einfach immer wieder versuchen, Berechenbar ist die VL eider nicht.
      Es kann natürlich sein, dass eine Gruppe gerade storniert hat. Dann werden die freigewordenen Plätze wieder neu vergeben.

      Rebound92 schrieb:

      Hab grad spontan für heut noch 2 Clubkarten Tickets gekauft. Mal schauen ob ich heut die VL endlich mal nutzen kann. Ging bei mir die letzten zwei mal leider nie :D
      Ich kann heut Abend Feedback geben ^^
      Die Clubkartennummer händisch eintragen, nicht abscannen. Das hilft aktuell manchmal.
      Leider noch ein Bug, wir arbeiten daran.
    • Neu

      Ich war gestern im Park und bin gefühlt nur mit VirtualLine gefahren. Ich kam immer sehr zügig dran und es lief alles Reibungslos! Häufig war die virtuelle Wartezeit sogar niedriger, als die „normale"

      Ich muss sagen, dass der Park damit ein Super System entworfen hat, das man in Zukunft gerne weiter benutzen könnte!
      Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Youtube-Kanal vorbeischaut!

      Youtube: Freizeitpark-Junkie
    • Neu

      EP_Lukas schrieb:

      Freut mich, wenn es gut gefällt.
      Was klappt nicht, was könnten wir verbessern?
      Da Du explizit danach gefragt hast, möchte ich mal ein wenig Feedback geben. Wir waren letzte Woche Donnerstag im Park und grundsätzlich zufrieden mit der Virtual Line - vorallem wenn man bedenkt, in welcher Kürze diese wohl Erschaffen wurde. Daher habe ich tatsächlich nur ein paar Kleinigkeiten, die meist eher Nice-to-Have als wirkliche Fehler sind.

      Was mich bei der Hinterlegung der Tickets etwas gestört hat, ist dass es kein direktes Feedback zu der Eingabe gibt - vorallem wenn man die Ticketnummer händisch einträgt. Die Prüfung auf Gültigkeit scheint erst im Park zu erfolgen.

      Ich persönlich fand auch die Klickstrecke in der App zu den Virtual Line Rides etwas zu umständlich - aber das ist sicher Geschmacksache.

      Beim Check-In ist mir aufgefallen, dass der QR-Code nach Erreichen des Zeitfensters manchmal nicht direkt angezeigt wird, sondern man erst nochmals zurück muss, um dann den Code aufzurufen. Schön wäre es in dem Zuge auch, wenn die Displayhelligkeit sich direkt selbst hochregelt, sobald der Code auf ist. Zumindest bei Android geht das und ist üblicherweise auch einprogrammiert. Beschleunigt den Check-In, weil der MA nicht erstmal die Gäste bitten muss, das Display heller zu machen.

      Und noch etwas Technikunabhängiges zum Check-In: Bei der Sat staut sich die Virtual Line alle 10 Minuten einmal schön über den Hauptweg, so dass es chaotisch wird. Hier würde es schon helfen, wenn die Queue seitlich am Gebäude lang geführt wird. Und bei der Blue Fire kann man das VL Schild schnell übersehen, das könnte man gerne noch etwas sichtbarer machen.

      Aber ansonsten: Sicherlich noch nicht auf MaxPass Niveau in Anaheim (das muss es aber auch aktuell nicht !), aber insgesamt top umgesetzt im Vergleich zur zur Verfügung stehenden Zeit.
    • Neu

      Babyswitch ist aktuell nicht nutzbar. Genauso wie Single Rider. Allerdings kann man ja beim Mitarbeiter am Eingang nachfragen. Der hat da sicherlich Verständnis für!
      Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Youtube-Kanal vorbeischaut!

      Youtube: Freizeitpark-Junkie
    • Neu

      Ich konnte VL letztes Wochenende testen. Im großen und ganzen hat es gut funktioniert.

      Was mich etwas störte, war der kurze Zeitraum von lediglich 10 Minuten, den man erhält, um seine Fahrt anzutreten. Manchmal hat man vor diesem Zeitpunkt eigentlich noch genügend Zeit, um Bahn X mit der aktuell angeschriebenen Wartezeit Y zu fahren, will aber lieber noch einen kleinen Puffer einbauen, falls die Wartezeit doch länger ist etc. Da ist die Gefahr groß, das man entweder zu spät kommt oder erst gar nichts mit nicht genau zu überblickender Wartezeit vorher fährt, sodass man dann doch noch zu viel Zeiz hat. Aber wiederum nicht genug, um etwas "sinnvolles" damit anzufangen. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.
      Fortlaufende 30-Minuten-Fenster im 5-Minutentakt wie beim Voletarium empfinde ich persönlich als deutlich angenehmer, da es ein wenig flexibler ist.

      Wegen mir muss das System nicht dauerhaft bleiben. Durch Showzeiten und vielleicht ein Voletarium-Zeitticket schaut man schon genug auf die Uhr und kann sich nicht einfach treiben lassen.
    • Neu

      Sevisax schrieb:

      Wegen mir muss das System nicht dauerhaft bleiben. Durch Showzeiten und vielleicht ein Voletarium-Zeitticket schaut man schon genug auf die Uhr und kann sich nicht einfach treiben lassen.
      Genauso geht es mir auch. Das Planen, wann ich wo sein muss, finde ich im Europa-Park sehr unangenehm. Am liebsten schlendere ich einfach durch den Park und fahre spontan das, worauf ich gerade Lust habe.
      Das ist auch der Grund, weshalb ich eher selten Shows sehe. Beziehungsweise mir vor dem Besuch vornehme mal wieder eine anzuschauen, ich dann aber doch mit einem Blick auf die Uhr irgendwann feststelle, dass ich die Show verpasst hab. :pft:

      Außerdem würde eine Beibehaltung von VL ja auch wahrscheinlich das Ende vom Single Rider bei blue fire, Wodan, Eurosat und Arthur bedeuten, was ich immer sehr gerne nutze bzw. genutzt habe.
    • Neu

      Eben. Man sollte das System auf jeden Fall beibehalten. Wer gerne 60 Minuten in Wartebereichen steht, viel Spaß. Ich warte dann lieber 90 Minuten im Biergarten, sehe mir eine Show an oder fahre Attraktionen mit geringer Wartezeit.
      Man kann die Wartebereiche sicherlich auch so umbauen, dass trotzdem eine Single Rider Line bestehen bleibt.
    • Neu

      Ich bin ja gegen solche Systeme.
      Was da immer vergessen wird während man sich über die "gesparte" Wartezeit freut ist, dass die Kapazität in der normalen Warteschlange an der gleichen Bahn deutlich reduziert wird. Ich warte also dann dafür woanders länger. Jede Wette, dass im Normalbetrieb dann auch im EP die Wartezeiten an den Großattraktionen erheblich steigen werden.

      Fand das im Disneyland schon extrem nervig. Da war recht wenig los, trotzdem genau bei den Attraktionen mit Fastpass ewige Wartezeiten, weil es durch die verringerte Kapazität in der normalen Schlange einfach nicht voran geht.
      Dann freut man sich, dass man an einer Attraktion eine Stunde spart, steht in der Zeit an einer anderen Attraktion aber eine Stunde an, statt bei beiden Attraktionen nur eine halbe Stunde zu stehen wenn die gesamte vorhandene Kapazität einfach ganz für die normale Warteschlange genutzt würde.

      Am Ende des Tages haben alle Attraktionen im Park eine gewisse Kapazität, und wenn mehr Leute da sind als Kapazität, muss ich irgendwo warten.

      Durch solche Systeme packe ich mir nur den Tag mit "Terminen" voll die ich einhalten muss, das ist mir viel zu stressig.
    • Neu

      so unterschiedlich sind die Meinungen, ich fand es super und war begeistert. Als Tagesbesucher war ich froh mich bei Wodan und Athur nicht in die Schlage stelle zu müssen und diese Zeit mit dem fahren von anderen Attraktionen nutzen konnte.
      Daher würde ich es super finden, wenn das System beibehalten wird.
      Wie in einem bereits vorher erwähnten Beitrag wäre es super, wenn man sich ein Zeitfenster aussuchen könnte, und sich ggf. an mehreren Attraktionen gleichzeitig anstellen kann.
    • Neu

      Zoin69 schrieb:

      ...nicht in die Schlage stelle zu müssen und diese Zeit mit dem fahren von anderen Attraktionen nutzen konnte.
      Aber genau da ist meiner Meinung nach der Punkt den alle übersehen. Ab einer gewissen Personenzahl im Park (ab der solche Systeme überhaupt relevant werden) stehen die virtuellen Ansteher in einer anderen Warteschlange und dort werden die Wartezeiten länger, man steht also unterm Strich nur wo anders an und spart am Ende des Tages wenig bis gar keine Wartezeit, handelt sich dafür aber Termindruck ein.
      Am Ende wird das System wohl bleiben, weil das gute Gefühl der gefühlt (aber tatsächlich nicht) gesparten Wartezeit bei den meisten Leuten offensichtlich überwiegt.
    • Neu

      Was da immer vergessen wird während man sich über die "gesparte" Wartezeit freut ist, dass die Kapazität in der normalen Warteschlange an der gleichen Bahn deutlich reduziert wird.
      Eigentlich ist das bei der Virtual Line eben nicht so. Die Wartezeit der normalen Schlange verlängert sich überhaupt nicht. Denn die Leute, die virtuell anstehen, hättest du ohne Virtual Line auch in der Warteschlange vor dir.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Neu

      hackfleischberg schrieb:

      Zoin69 schrieb:

      ...nicht in die Schlage stelle zu müssen und diese Zeit mit dem fahren von anderen Attraktionen nutzen konnte.
      Aber genau da ist meiner Meinung nach der Punkt den alle übersehen. Ab einer gewissen Personenzahl im Park (ab der solche Systeme überhaupt relevant werden) stehen die virtuellen Ansteher in einer anderen Warteschlange und dort werden die Wartezeiten länger, man steht also unterm Strich nur wo anders an und spart am Ende des Tages wenig bis gar keine Wartezeit, handelt sich dafür aber Termindruck ein.Am Ende wird das System wohl bleiben, weil das gute Gefühl der gefühlt (aber tatsächlich nicht) gesparten Wartezeit bei den meisten Leuten offensichtlich überwiegt.
      Hi,
      sorry kann ich im Moment nicht wirklich folgen, warum soll das anstehen in der VL länger dauern, wenn ich meinen 10 min. Zeitschlitz habe ?
      Als wir um 9 Uhr in den Park kamen VL Wodan gebucht, Termin war erst kurz vor 12 Uhr, als somit drei Stunden Wartezeit die ja aber unerheblich sind, da man die Zeit frei nutzen konnte.
      Oder wo muss man deiner Meinung nach länger stehen ?
    • Neu

      Man sollte auch Fastpass, der ja Geld kostet, und Virtual Line unterscheiden.
      Beim Fastpass melde ich mich nicht an, sondern gehe einfach zum speziellen Eingang und werde bevorzugt behandelt. Dadurch wird die normale Warteschlange noch länger.

      Fastpass kann ich nicht ausstehen, 1x ausnahmsweise im Gardaland gemacht. Man wird ja förmlich dazu gezwungen, einen zu kaufen, wenn man nicht überall eine Stunde warten will, und das bei Hitze.
      Virtual Line finde ich im Prinzip eine tolle Sache, ausprobiert habe ich es noch nicht. Vielleicht nächstes mal.
      Der Sinn des Lebens ist nicht, die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.