Piraten in Batavia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Bezüglich dr Making-Of Reihe:
      Die Videos waren einfach richtig klasse und auch das letzte Video ist wieder total schön geworden, da bekommt man glatt nochmal Pipi in den Augen. Gefühlt sieht auf diesem Video alles nochmal ein paar Level besser aus, als auf den Handy-Youtube Videos, wirkt alles größer, tiefer und epischer. Kann es kaum mehr erwarten bis ich im September die Bahn dann endlich fahren werde. Vermutlich fahre ich dann den ganzen Tag nichts anderes :klatsch:
      DARKRIDE-FAN
    • Neu

      Meinen Begleitern, egal ob Alt oder Jung, war die Stoyline auch bei Wiederholungsfahrten erstmal komplett egal. Erst als ich auf Eckpunkte der Handlung aufmerksam machte, begannen sie sich für die Geschichte zu interessieren.

      Im Voletarium gibt es im großen Saal nun zwei „lebendige Bilder“ (seit wann eigentlich?). So öffnet sich manchmal in der Abbildung in einem Screen ein Holzschatulle und der Feuerdolch ist kurz zu sehen. Die Kinder um mich, hatten das mit Begeisterung entdeckt. Ich bat sie, gut aufzupassen, mit dem Hinweis, dass uns der Feuerdolch im Verlauf des Parkbesuchs noch einmal begegnen kann.

      Später bei „Piraten in Batavia“ fiel ihn Ihnen natürlich sofort der Dolch wieder auf und man merkte Ihnen den zusätzlichen Spaß deutlich an, den die Geschichte vermitteln kann. Deshalb finde ich es aktuell noch schade, dass der Sound in der Bahn noch nicht optimal eingestellt ist. Auch wenn ich glaube, dass nur wenige die Geschichte verfolgen - für alle, die sich aber dafür interessieren, ist die Story (wie im Forum schon oft erwähnt)so nur schwer zugänglich.
      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ES LEBEN DIE EULENSTEINS!
    • Neu

      Ich bin die Bahn mittlerweile so circa 20 Mal gefahren. Bei den ersten Fahrten war ich noch etwas skeptisch, vielleicht sogar ein wenig enttäuscht, da ich doch sehr hohe Erwartungen hatte und ein paar Dinge mir anfangs nicht so wirklich zugesagt hatten. Je öfters ich jetzt die Bahn gefahren bin, desto besser gefällt sie mir aber. Es gibt wirklich sehr viele Details und auch Anspielungen auf die Bahn von '87 zu entdecken. In jedem Fall ist PiB das Beste, das der EP seit dem Voletarium gebaut hat.

      Besonders gut gefällt mir, dass es auch an stark besuchten Tagen nur zu sehr geringen Wartezeiten kommt. Ich hatte am Samstag den Eindruck, dass von allen größeren Attraktionen PiB die geringsten Wartezeiten hatte. Auch am Mittag wurden häufig nur fünf oder manchmal sogar nur eine Minute Wartezeit angezeigt. Da der Eingangsbereich so schön gestaltet ist, kann man im Prinzip hier auch nicht wirklich von Warten sprechen.

      Ein paar Dinge gibt es aber dann doch, die mir nach wie vor nicht so gut gefallen:

      1) Obwohl die Stelzenstadt sehr schön geworden ist, kann man in der Szene deutlich das Dach der Halle sehen.

      2) Die Videoleinwände passen für meinen Geschmack nicht so richtig in die Bahn. Das gilt insbesondere für die Piratentaverne. Ich würde mir wünschen, man würde die Leinwand etwas kaschieren (vielleicht mit einer Art Fenster- oder Türrahmen).

      3) Der Anfang der Fahrt ist, was die Idee betrifft, extrem cool und könnte absolut episch sein, würde man hier nicht so deutlich "hinter die Kulissen" schauen können. Es ist hier einfach zu hell und es gibt zu wenig Nebel. Die Blitze auf der Leinwand wirken leider etwas billig (siehe Punkt 2, in On-Ride-Videos sieht das meistens besser aus als in Wirklichkeit).

      4) Das Sprachenwirrwarr nervt. Da fände ich es fast schon besser, würden alle Figuren nur Englisch sprechen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann, für wen man hier überhaupt Englisch spricht. 96 Prozent der Besucher kommen doch aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Von den übrigen vier Prozent wird vermutlich ein großer Teil aus den Niederlanden, Österreich und Italien, sowie Osteuropa kommen - also Ländern, in denen man sowieso Deutsch versteht, oder aber das Englische nicht so weit verbreitet ist.

      Btw.: Weiß jemand zufällig, ob das Gesicht der Person, die sich hinter der Tür im Wartebereich "versteckt", zu Roland Mack gehört? Oder hat die Person einfach nur eine große Ähnlichkeit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CountMystery ()

    • Neu

      Ich bin gestern Die Bahn gefahren.
      Es gab vor dem drop kein Nebel kein Wind kein Wasser.
      Die Leinwand in der Canyon Szene war komplett aus.
      Die Musik hat man noch nicht lauter gemacht.
      Nebel allgemein in manchen Bereichen oder bei dem Bullen am Schiff war garnicht vorhanden.
      Die animatronics waren auch glaube noch so programmiert wie vorher.
      Die Wasser Effekte wie Bomben Einschlag oder auch dieses gesprudel gab es auch nicht.
      Bisschen schade alles...
      Ich finde die Bahn echt super.
      Aber hatte gedacht das man schon Kleinigkeiten verbessert hat.
      Aber ich denke oder hoffe das kommt noch.
    • Neu

      Ich war seit der Eröffnung von Batavia drei Mal im Park. Am Samstag gab es ab der Mittagszeit praktisch keine Wartezeiten mehr (zumindest musste man nie wirklich warten, in der Zeit als ich da war). Die Kapazität der Bahn ist ja auch ziemlich hoch. Allerdings schien es mir ehrlich gesagt auch so, als sei nie wirklich übermäßig viel in Holland los gewesen.
    • Neu

      Also leer war es Samstag in Holland nicht, wir waren über den Tag verteilt insgesamt 6 x dort. Aber allgemein konnte man den anderen Besuchern recht gut ausweichen. Vielleicht waren wegen der Hitze nicht so viele Besucher da, es war ja ziemlich heiß.
      Die hohe Kapazität von PiB macht sich positiv bemerkbar, das beladen der Boote ging sehr schnell. Die Boote waren auch immer voll besetzt. Wir fuhren 5 x zu dritt, einmal am Abend bin ich alleine gefahren, da saß ich auch tatsächlich alleine in der Reihe drin.
    • Neu

      @E.....p ich würde dem Park mal Zeit geben für Verbesserungen, die Bahn ist ja gerade erst eröffnet worden und die Leute, die hier mitgearbeitet haben, sind bestimmt erst mal ko und froh darüber, dass sie zur Eröffnung alles hinbekommen haben.
      Vielleicht werden alle Aufgaben erst mal gesammelt und in der Winterpause ausgeführt.
      Das “Baby“ hat gerade erst das Licht der Welt erblickt und muss bzw darf wachsen und sich entwickeln.
      Der Sinn des Lebens ist nicht, die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.
    • Neu

      Ein Detail, das mich bei der neuen Piratenbahn ganz besonders begeistert, sind diese neuen Boote. Schon beim Boot, das vorab am Eingang zu sehen war, gefielen mir die Hühner als Dekoration am Heck sehr gut. Bei unseren Fahrten am Samstag hatten wir jeweils verschiedene Boote. Da wir immer hinten saßen, hatten wir natürlich einen guten Blick darauf.
      Wir haben uns aber auch beim essen im Bamboe Baai auch einen Spaß daraus gemacht, die vorbeifahrenden Boote zu beobachten um dabei auf die Dekoration am Heck zu achten. Es gibt Schweinchen, Hühner, Gänse, Papageien und Äffchen. Besonders die letzten sind total niedlich.
      Es lohnt sich also einen kurzen Blick auf das Heck des Bootes zu richten um diese liebevollen Details zu sehen. :thumbsup:
      (Fotos sind von mir)



    • Neu

      Bei meiner ersten Fahrt war ich noch kurz verwundert, warum die Fahrgäste im Ausstieg in der letzten Reihe vor uns seelenruhig sitzen blieben. ... bis ich gecheckt hab, dass das die beiden Äffchen, und somit Dauerfahrer sind :clapp:
      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ES LEBEN DIE EULENSTEINS!
    • Neu

      :D Ich hab mich bei der zweiten Fahrt auch gewundert, als ich mich im Halbdunkel mal umgedreht habe und hinter mir zwei Köpfe waren. Hä, wir sitzen doch in der letzten Reihe, nein?

      Wir haben am Sonntag einmal die VL genutzt, was top funktioniert hat und es gibt auch noch sehr spät Tickets. Das zweite mal standen wir in der regulären Warteschlange (etwa 15 Minuten). Es ist also durchaus möglich das mehrmals am Tag zu fahren.