Magic Cinema

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War hier eigentlich zufällig jemand im Autokino und hat die Premiere des Kurzfilms "Aufbruch nach Batavia" gesehen und kann darüber berichten?
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • jotobi schrieb:

      War hier eigentlich zufällig jemand im Autokino und hat die Premiere des Kurzfilms "Aufbruch nach Batavia" gesehen und kann darüber berichIUch
      Ich war vergangenen Sonntag bei dem EP Familiennachmittag im Offenburger Autokino. War ein sehr schöner Nachmittag und es war gerammelt voll.

      Aufbruch nach Batavia fand ich in Ordnung. Hat mich aber ehrlich gesagt nicht vom Autositz gehauen. Er zeigt halt die Szenen und die Handlung die in der neuen Piraten in Batavia Bahn gezeigt werden soll auf. Ist halt Geschmacksache. Vielleicht muss ich ihn persönlich nochmal im MC anschauen wenn 4 D Effekte noch dabei sind.
    • Ich war neulich wieder im Abendkino und habe TENET gesehen. Obwohl ich den hier auch in Freiburg hätte sehen können habe Ich mich dazu entschieden nach Rust zu fahren, um ihn im Magic Cinema zu sehen.
      Einfach, weil Ich diesen Film unbedingt mit D-Box sehen wollte.
      Ich habe es nicht bereut.

      Jeder darf über ihn denken was er will, aber Ich fand ihn absolute Klasse. Der Film hat mich von Minute eins an gefesselt. Ich habe noch nie eine so gute Eröffnungszene in einem Film gesehen. Auch wenn die Story etwas verstrickt und kompliziert aufgebaut ist und man nicht alles beim ersten Mal versteht hatte Ich nie das Gefühl von Langeweile.
      Der Soundtrack fesselt einen an den Film, da hat Herr Göransson gute Arbeit geleistet. Die Musik passt perfekt zu den Szenen und dröhnt richtig im ganzen Saal.
      Der D-Box Sitz hat das Erlebnis dann noch maßgeblich abgerundet.
      Die Bewegung passten perfekt zum Film. Verfolgungsjagden wurden durch den Sitz noch intensiver und man fühlte sich richtig im Geschehen.
      selbst belanglose Szenen, wie z.B. eine Szene die sich auf einem Boot abspielt hat der Sitz einen spüren lassen. Er neigte sich immer mal wieder leicht nach rechts und links, wie sich ein Boot auf dem Wasser im Wellengang neigen würde.

      Ich fand die ganzen Effekte lenkten überhaupt nicht vom Film ab, die verstärkten nur das Erlebnis. Ablenken konnte der Sitz mich gar nicht. Der Film ist so fesselnd und verwirrend, dass man gar nicht wegschauen konnte. Man musste immer aufpassen, damit man nichts verpasst. Denn jedes noch so kleine Detail in diesem Film ist wichtig um ihn später zu verstehen.
      Vermutlich gibt es einige, bei denen die Sitzbewegungen zu Ablenkung führen. Ich zähle nicht zu diesen.

      Wer es nicht weiß, TENET ist ein Film von Christopher Noalan und diese Filme sind immer etwas anspruchsvoller als so mancher Mainstream Superhelden Film. Bei Nolan muss man noch mitdenken, nicht so wie bei jedem neuen Superhelden Film wo eine CGI Schlacht auf die nächste folgt.

      Fun Fact: Das Flugzeug welches im Film in einen Flughafen fährt ist eine echte 747. Man hat für den Film einfach mal ein echtes Flugzeug in ein echtes Gebäude krachen lassen. Einfach weil es günstiger war es in Echt zu machen. Modelle oder CGI währen teuer geworden.

      Wer also Lust hat mal wieder ins Kino zu gehen um ein richtiges Erlebnis zu haben und sich durch Sitzbewegungen nicht ablenken lässt, dem empfehle TENET in D-Box (gibt es auch im Cineplex Lörrach, wer nicht extra nach Rust möchte).
      Allgemein auch ohne D-Box kann man den Film natürlich auch anschauen. Auch ohne Bewegungen ist er sicher ein Erlebnis, welches einen 2,5h mal an etwas anderes denken lässt.

      Da der Soundtrack mittlerweile veröffentlicht wurde kann Ich noch ein positives Beispiel nennen.
      Die Szene in Kombination mit der Musik und den Stühlen. Einfach nur gigantisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Epfan^^ ()

    • Gehe auch gerne Abends nach dem Parkbesuch noch in das Magic Cinema.

      Zum einen weil es gegenüber dem Kino in Offenburg das 9,90 Euro pro Besucher verlangt erheblich günstiger ist (vorausgesetzt den Film den man sehen möchte läuft im MC)
      Wenn die CK gültig ist und nicht ausgesetzt wie momentan bekommt man ja noch Rabatt auf den Eintritt und ab und an auch kostenlos Popcorn dazu je nach Aktion und wenn man den Eintritt bezahlt hat hat man so auch ein kostenloses Parkticket in der Hand (obwohl die Schranken gegen 20.30 Uhr-21 Uhr dann offen sind)

      @thor: Ging mir so wie dir das einzige war das die D-Box Sitze erheblich bequemer als die normalen Sitze sind.
    • Ja 4DX sind ganz toll und ich freue mich riesig auf James Bond. Werde ich mir definitiv in Zürich im Arena Cinema ansehen. Ich hatte mit Freunden Sonic The Hedgedog im 4DX geschaut. Musste gleich eine Mitgliederkarte des Kinos machen, war so begeistert.

      Toll ist auch das es keine Pause gab und die Effekte waren echt stark. Die Sitze bewegten sich sehr intensiv und bei Explosionen wurde es ganz Heiss im Nacken. Hier ein Überblick über die möglichen Effekte. Es sind ne ganze Menge: arena.ch/de/4dx
      Der Europa-Park ist mein Lieblingsfreizeitpark. Ich bin mit Ihm gross geworden und habe bestimmt schon über 100 Besuche. :)

      Besuche meine Webseite achterbahnwissen.ch. Auf der findest du ganz viele Informationen zu Achterbahnen und Freizeitparks.