Angepinnt In welchem Freizeitpark seid ihr gerade?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 4 Sitze bei Geforce sind derzeit aufgrund der Hitze gesperrt gewesen.

      Ab morgen fährt wieder der ganze Zug mit Gästen.

      Andernfalls hätte man die erste Zwischenbremse montieren müssen, für zwei Wochen betrieb. Dabei hätte man aber für den Rest der Saison auf geniale Airtime verzichten müssen.

      Wenn die Rückenlehne bei Wickie fehlt, bedeutet dass nur, dass zu viel Wasser im Boot ist. Dann fährt Boot mehrere Runden leer, so dass die Ventile das Wasser wieder entlassen können. Andernfalls werden morgens die Ventile getauscht, da zu viel Dreck z.B. Tempos drin sind.

      Das Sturmschiff geht auch nicht mehr in Betrieb, dies verlässt zum Ende der Saison den Park.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Vielen Dank für diese Einblicke. Nur der Zusammenhang zwischen der Hitze und des abgesperrten Wagens (der vorletzte btw.) erschließt sich mir nicht ganz.

      Und schade, dass das Sturmschiff geht: Zum einen ist dieses Fahrgeschäft ja wirklich beliebt, zum anderen gibt es dann ja wirklich gar keinen Grund mehr, in den hinteren Parkteil zu schlendern, wenn die Wasserskishow (wegen Corona?) noch länger pausiert.
    • Bis letzter Woche war der letzte Wagen gesperrt, da dies mit die beliebtesten Reihen sind, wurde der vorletzte Wagen gesperrt.

      Aktuell fährt die Geforce Runden an der maximalzahl bevor die Bahn abschaltet. Der Zug ist aufgrund der Hitze nochmals schneller. Wenn zu viel Gewicht im Zug ist, wird die Bremse ein Stück überfahren. Dafür wäre die zweite Trimbremse, damit man dir Gescgwindigkeit auf der Strecke schon herunter nimmt.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Warum hat man die denn jemals ausgebaut bzw. nicht inzwischen umgerüstet, sodass man sie wegklappen kann, wie das bei Intamin Wirbelstromern dieser Generation an den Schlussbremsen kann. Hat ja nen Grund, warum man die reingerechnet hat. Macht halt dann den Unterschied zu Parks der 1. Liga aus. Da hätte man eine flexible Lösung gefunden oder würde die Trimbrake über Nacht für die zwei Wochen wieder einsetzen. Alternativ könnte man auch kurzfristig langsamere Räder einsetzen. So muss man eben mit schickem Flatterband rumfahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nomoco ()

    • Trimbrakes sind überall fest installierte Module. Auch bei Silverstar fährt man durch feste Module. Diese sind nicht wie die Schlussbremse, dass die einfach weg klappen.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • So, heute zum ersten Mal im Legoland Günzburg, bisher waren wir dreimal in Billund, Günzburg liegt für uns etwas ungünstig, waren aber von Freitag bis heute im Center Parc Allgäu, haben Legoland dann auf dem Rückweg mitgenommen



      Viel los war nicht heute, Wetter war eigentlich okay, wolkig, aber kein Regen. Ferien gibt es nur noch in Bayern und in Baden Württemberg, oder? Anstehzeiten größtenteils zwischen 5-10 Minuten. Abstände wurden nicht immer eingehalten, Maske wurde aber überall getragen. Wurden vor betreten jeder Attraktion gebeten, uns die Hände zu desinfizieren. Zum Teil wurden auch Fahrgeschäfte desinfiziert. Alles in allem wurden die Corona-Regeln richtig gut umgesetzt, teilweise sogar besser als im Europa-Park

      Auch wenn das Legoland in Dänemark mehr Attraktionen hat, gefiel mir Günzburg überraschenderweise sogar noch etwas besser, einfach weil der Park schöner gestaltet ist. Der Park ist Grüner, es gibt mehr Bäume und ist in sich stimmiger als in Dänemark. Besonders gut gefiel mir die Ritter-Ecke. Für Adrenalin Junkies sind aber beide Parks nix, die "Achterbahnen" sind nicht der Rede wert. Bin mit meinem Sohn heute die Kinderachterbahn Drachenjagd gefahren, die ist ganz nett, mehr aber nicht.

      Die Wildwasserbahn Dschungel X-Pedition fuhr leider nicht, war nicht mal Wasser drin:




      Was mich generell am Legoland stört ist, dass man als dreijährige (Im Vergleich zum Europa-Park) schon Eintritt bezahlen muss, aber die meisten Attraktionen erst ab 4 Jahren freigegeben sind. Es war schon hart für meine Tochter, dass sie ein paar Sachen nicht fahren durfte, für Unter 4 Jährige ist der Park nur bedingt zu empfehlen, und da passt das Preis-Leistung Verhältnis einfach nicht, da bietet der Europa-Park wesentlich mehr. Legoland ist im Grunde auch zu teuer, allerdings gibt es unzählige Aktionen und Preisnachlässe, meistens auf Kellogs Schachteln oder dieses mal für uns ein 50% Gutschein von McDonalds. Wir haben bei unseren 4 Legoland-Besuchen jetzt bisher nie den vollen Eintritt bezahlt.



      Meine beiden Jungs lieben das Legoland, sie sind auch die richtige Zielgruppe für diesen Park mit 5 und 7. Meine Tochter braucht noch ein bisschen. Mir selbst hat es auch erstaunlich gut gefallen, da werden wir sicher noch das ein oder andere Mal vorbei schauen. Dann aber zu einer Zeit, in der die Wespen keine Hochsaison feiern, denn mich hat so ein blödes Viech in den Hals gestochen, was äußerst schmerzhaft war.

      Mit dem Legoland starteten wir jetzt in die Freizeit-Park Saison 2020. Als nächstes stehen zwei Europa-Park Besuche auf dem Programm! Ich kann es kaum mehr erwarten :dance1:
      DARKRIDE-FAN
    • Wir waren heute im Moviepark.

      War recht gut besucht. Abstand und Maske wurde nahezu von allen Besuchern getragen bzw. eingehalten. Wo es nicht gemacht wurde hat schnell Personal eingegriffen.

      Ich weiß dass der Park manche Dinge wegen COVID-19 nicht aufmachen darf, aber heute waren zusätzlich Excalibur und bis kurz vor Parkschluss NYC Transformer außer Betrieb. Ganz ehrlich das darf nicht passieren, damit ist gefühlt die Hälfte der Fahrgeschäfte geschlossen die auch für Erwachsene interessant sind.

      Essen: ist dort immer so eine Sache. Dieses Mal wieder die Familienpizza im Restaurant probiert, war wirklich ok. Kassiererin dort war allerdings super unfreundlich. Habe ihr relativ freundlich gesagt dass ich nichts dafür könne wenn sie ihren Job nicht mag. Danach war sie richtig pissig.
      Ambiente innen nicht schön aber alles sauber. Wir haben uns wie in einem Laden gefühlt der gerade Ausverkauf hat.
      Wir haben im Park auch Dunkin Donats gegessen und dort Kaffee getrunken. War richtig gut.

      Getränke: alles ok. Einige Getränkeautomaten sind auf Kartenzahlung umgestellt, finde ich super.

      Highlight: Star Trek - 3x gefahren


      Fazit: ich hatte ein Aktionsticket. Wenn ich den vollen Preis bezahlt hätte, hätte ich mich beschwert.
      man sieht das an vielen Dingen gearbeitet wurde und das finde ich super.
    • Ich verstehe ja, dass man sich manchmal über Mitarbeiter ärgert, ging mir auch schon so. Aber jeder hat doch mal einen schlechten Tag. Oder ist die Dame immer so schlecht drauf?
      An manchen Tagen ist es wirklich schwierig, stets freundlich zu bleiben, man fühlt sich gar wie der Fußabstreifer der Nation. Wenn man dann noch einen Spruch kassiert, wäre ich auch pissig. Warst du möglicherweise auch schon gestresst, weil Attraktionen geschlossen waren?
      Sei mir bitte nicht böse, aber ich sehe das alles auch aus einem anderen Blickwinkel.
      Der Sinn des Lebens ist nicht, die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.
    • Die sah so aus als ob sie immer einen schlechten Tag hätte! *iron*

      Ja, Jeder hat mal einen schlechten Tag, aber grundlos rumschimpfen geht im Service nicht. Meine Schwelle für zurück meckern ist ziemlich hoch. Nur als Erklärung, sie hat nicht nur böse geschaut, sondern da wild rum geschrien weil wir uns nicht so angestellt haben wie sie wollte. da hört es dann mit der Zurückhaltung auf. Und nein, ich war nicht genervt wegen geschlossener Bahnen, ich hatte ja startrek
    • Gardaland ;( Für mich immer noch einer der besten Parks in Europa. Einfach eine tolle Atmosphäre dort.

      Bezüglich Mitarbeiter/innen im Movie Park. Es sind gewiss nicht alle dort so, aber der rauhe und völlig danebene Ton hört man dort schon häufiger. Ich mag den Park aber auch einfach nicht. Für mich ist es von den großen Parks in Deutschland definitiv der schlechteste. :(
    • Unser Urlaub besteht in diesem Jahr erstmals aus einer Freizeitpark-Touren. Nach 2 Tagen EP und 1 Tag Rulantica (davon 1x mit Übernachtung im Kronasar) ging es gestern nach 10 Jahren erstmals wieder in den Holidaypark.
      Aktuell befinden wir uns im Tripsdrill mit Übernachtung im Schäferwagen. Der Park gefällt uns so gut, dass wir uns heute (spontan) jeweils eine Jahreskarte gekauft haben. Morgen gehts daher direkt nochmal in Park. Von Mittwoch bis Freitag geht's dann erstmals überhaupt ins Phantasialand, mit 2 Übernachtungen im Ling Bao. Dass der neue Themenbereich gerade eröffnet hat, passt perfekt. Wir sind super gespannt. Am Wochenende folgt dann evt nochmal der EP da das Ende Clubkarte im Dezember auch langsam näher rückt. Soweit "kurz und knapp", ausführliche Berichte folgen ;)