Reise nach Rulantica

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wiaipi schrieb:

      Ist aber ja auch eher untypisch für den EP oder?
      Ja finde ich auch, denn normalerweise kümmert man sich gut um alles instand zu halten, obwohl ich bei jedem Besuch gerne auf Fehlersuche gehe und ab und zu auch fündig werde(ich glaube das ist ein Fluch eines jeden Technikbegeisterten :/ :D ). Insgesamt ist aber immer das Gesamtbild nicht wirklich beeinträchtigt. Das Historama sticht hier irgendwie heraus. Das wäre nicht sehr schön wenn man hier einfach abwartet bis was neues kommt.
      An der Stelle muss man auch mal die Techniker loben die immer schauen das alles läuft, was bei der Menge an Technik ja auch wirklich eine Herkulesaufgabe ist. Jetzt bitte sich noch dem Historama annehmen damit wenigsten die aktuelle Show wieder gut läuft dann bin ich voll und ganz zufrieden. ^^ :klatsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trommellift ()

    • Ich würde mich auch freuen, wenn das Historama eine Show zum Thema ACE bekommt. Das große Vorbild ist vermutlich das Carousel of Progress in Orlando, wo man den technischen Fortschritt einer Familie erleben kann. Entsprechend könnte ich mir eine Zeitreise vorstellen, bei der einige der Pioniere des ACE präsentiert werden. Aktuell bieten sich da ja van Robbemond, Madame Freudenreich und die Eulensteins an. Vielleicht könnte man auch immer einen Ausblick auf eine neue ACE Attraktion bieten.
    • ich sass letztes Jahr drin - auch weil ich erhoffte, mal was Neues und spannendes zu sehen. Während der Show brach es ab - nix lief mehr. WIr (einige Nasen) sassen da und warteten darauf, dass es weitergehen würde. Nach geschätzten 5 Minuten sind wir über den Notausgang raus... (am Tag zuvor waren geladene Gäste in der genau gleichen Show - ich hoffe, dass die was besseres gesehen haben!)
    • remix schrieb:

      das Drehtheater wäre doch der ideale Standort/Ride um die Geschichte(n) rund um den ACE zu erzählen!
      Vllt.kommt dies ja als nächstes
      Es wär doch auch cool wenn man die Geschichte vom EP mit Waldkirch etc. auch in den ACE einbindet (Nachtkrapp u. andere Sagen etc.) und dann kann man auch die Geschichten des ACE im Historama erzählen.

      (Natürlich mit Lasern ;) )
      Zweite Heimat: Europapark
    • Alle Tagesbesucher die ich kenne und sich nicht so intensiv mit dem EP beschäftigen wie die Meisten hier im Forum haben absolut keine Ahnung was der ACE überhaupt ist, daher wäre ein Ride "die Geschichten des ACE" der richtige Einstieg für die anderen Geschichten welche zum Beispiel im Voletarium / BIP2.0 / Fjord Rafting etc.erzählt werden. Damit auch "Normalos" die Zusammenhänge verstehen können.
      Vllt. Könnten @Patrick dies bei der "Macksolution" mal anbringen (smilelove)

      P.s.:wäre dann gerne bei der Eröffnung dabei :D :D *iron*
      life is like a rollercoaster
    • Schließen würde ich das Dreh-Theater nicht gleich...
      Mit "hausgemachter" VR , sprich Multimediale Licht und LASER Show und div. Effekten im neuen Gewand und Story im Hintergrund würde es der Attraktion zu neuem Ruhm verhelfen ...

      ( vielleicht aber auch: " Wer mit fährt und durch hält bekommt ein Ticket für Valerian ! " - fragt sich nur, ob sich da der Hund nicht selbst in den Schwanz beißt :laugh3: )

      Spaß bei Seite, so eine Art von Attraktion kommt wenn sie gut gemacht wird nie aus der Mode... :)
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:
    • Das Ding was viele hier vergessen: kein Schwein interessiert sich für eine Multimedia Geschichte über die historie des Parks - die Attraktion war nie gut besucht.

      Daher wird das Konzept auch in Zukunft nicht aufgehen. Und Laser sind auch er so 2005, oder? Das reißt doch keinen mehr vom Hocker.



      Man sollte mal die gesamte durchschnittliche Qualität der Attraktionen heben, in dem man schlechte schließt.

      Für jeden Besucher der zb Historama fährt wird der Park schlechter und nicht besser empfunden.
      :)
    • @LucasWaEs ist sicherlich eine Frage des Konzeptes und was man daraus macht. Ich denke mit ein paar guten Ideen findet man da sicherlich Wege, das Drehteater sinnvoll zu nutzen. Da muss man das nicht schließen. Genug Vorschlääge waren ja hier schon im Thread.

      Und wenn wir mal ehrlich sind. Ganz geschlossen hat der Europaprk so gut wie noch nichts. Zusätzlich sind die Räume des Drehteaters auch nicht anders zu nutzen als für ein Drehtheater. Das ist halt nicht wie ein großer Raum wo man plötzlich mal was anderes reinstellen kann....
    • justelex schrieb:

      Zusätzlich sind die Räume des Drehteaters auch nicht anders zu nutzen als für ein Drehtheater. Das ist halt nicht wie ein großer Raum wo man plötzlich mal was anderes reinstellen kann....

      Die Restaurant-Etagen werden von den äußeren Säulen und einer zentralen Säule getragen - das drehtheater ist quasi ein statisch unabhängiger „Donut“ der lose drin liegt.

      Also kann es ohne weiteres entfernt werden - übrig bleibt eine riesige Fläche mit Stütze in der Mitte. Perfekt als indoor Wartebereich für die sanierte euromir.
      :)
    • Gab es vor ein paar Jahren nicht mal ein Gerücht, dass Drehtheater zu entfernen und das Food Loop zu erweitern? Keine Ahnung ob das überhaupt ging. Aber bei dem Andrang finde ich die Idee immer noch gar nicht so falsch.
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • das Drehtheater soll unbedingt bleiben...Essensmöglichkeiten gibts im Park genug da muss man das Food Loop nicht extra erweitern , wer zusehen will wie sein Essen durch die Luft eiert kann es ja selber hochwerfen und wieder auffangen ^^

      Wie man durch das wegfallen von PIB gemerkt hat besitzt der EP viel zu wenige Attraktionen in die man sich einfach mal reinsetzen und abschalten kann. Dass das Drehtheater so mit den ganzen Ausfällen nicht so bleiben kann ist ja klar aber schließen wäre die falsche Lösung.
    • Das man das Drehthetaer ganz entfernen könnte ist natürlich klar. Keine Ahnung ob auch die Trennwände auf der Bühne noch tragend sind. Aber das muss uns auch eigentlich nicht interessieren ;)

      Für ein Restaurant wäre die Lage da unten denke ich ziemlich dunkel. Wenn mn das ganze für das Foodloop mitverwenden wollte müssten da ja durchbrüche und weitere Schienen rein. Da die ja immer ziemlich schräg laufen müssen, würde das in der oberen etage auch einiges an Laufwegen oder Tischen kosten. Zumindest glaube ich das.

      Aber die Grundfrage ist warum? Mit einer vernünftigen Show wäre das Drehtheater ja ohne weiteres Top dabei. Mal ehrlich, welcher Park bietet denn etwas vergleichbares an? Ich kenne keinen.
    • Hmm...
      Attraktionen die schlecht bis mittelmäßig sind...
      (z.B. Historische Karussell, Ladadrom, Monzapiste, Columbusjolle, Marionettenbootsfahrt, Koffiekopjes, Vindjammer...und je nach Geschmack jedes einzelnen viele mehr)
      Nach so einer Aussage das man solche Attraktionen in der Gesamten Qualität heben sollte oder schließen...
      Meiner Meinung nach machen solche Attraktionen mit altem Charm erst einen Freizeitpark aus...
      Es kann nicht nur Hippe - Aktion geladene Fahrgeschäfte geben...
      Die Mischung machts ...
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:
    • Richtig @Oberfranke ich stimme dir da zu. Gerade bei der Menge an Attraktionen im Europa- Park ist es schwer aus jeder einzelnen eine ,,Top- Attraktion“ zu machen. Braucht es meiner Meinung nach auch gar nicht.


      Ich finde aber trotzdem dass ein Attraktions-Erlebnis, also die Experience soweit in Schuss sein sollte, dass man nicht hinaus geht und sich fragt : Was zu Hölle war das eigentlich gerade.

      Im Park ist eines dem Besucher ganz Wertvoll : ZEIT. Und wenn ich dann 10 Minuten in so nem Teil drinnen sitzen in dem Bildschirme ausfallen, die Story somit nicht mehr ersichtlich ist oder teile der Lichttechnik ausfallen finde ich das schon eher Peinlich.


      Klar wird da wahrscheinlich nach Priorität gearbeitet. Eine Attraktion die vielleicht nichtmal 20% der Tagesgäste nutzen steht in Funktionalität sicherlich nicht an Erster stelle, wenn jetzt mal ein Beamer ausfällt oder ähnliches. Zum einen - wenn dem so wäre- natürlich nachvollziehbar, zum anderen natürlich für diese 20% der Besucher*innen sehr ärgerlich.