Schweizer Bobbahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Mir persönlich rüttelt die Bahn zu sehr, ist nicht wirklich angenehm zum fahren, und anders als bei Poseidon oder der Euro-Mir welche auch relativ unbequem sind ist die Bobbahn durchgehend unangenehm zum fahren. Ist tatsächlich einer von den Achterbahnen die ich am wenigsten fahre und wenn dann auch nur 1x wenn die Wartezeit sehr niedrig ist. Andererseits, wenn die Wartezeit sehr niedrig ist dann ist es vermutlich im ganzen Park relativ niedrig und dann gibt es immer irgendwie andere Sachen die ich interessanter finde.
    • Neu

      Lockere Bügel?
      Guter Witz. Bei meinem ersten Besuch ever hat der Bügel vor der Abfahrt dermaßen in den Magen gehauen, dass mir für eine Weile schlecht war. Verbinde leider dieses Gefühl immer noch mit der Bahn, wobei ich das Konzept cool finde und die Fshrt an und für sich auch spaßig ist.
      Bleib doch mal locker...
    • Neu

      LucasWa schrieb:

      Wird heute keiner mehr kaufen da die Fertigung aufgrund enormer Handarbeit nicht ökonomisch ist, wurde auch in einem Interview mal so angedeutet.
      Also du meinst, dass sozusagen aufgrund des ganzen Aufwands das Preis-Leistungs-Verhältnis am Ende nicht so gut sein kann wie bei anderen Attraktionstypen? (Also was man für einen Betrag X bekommt.)

      Ich muss da an all die Schweißnähte denken. Und natürlich an all die Stäbe/Rohre.
      Aber wie Nomoco angedeutet hat: Wenn jemand unbedingt so ein exotischeres Fahrgeschäft haben wollte, dann gäbe es bestimmt Optionen.
    • Neu

      Stirling schrieb:

      LucasWa schrieb:

      Wird heute keiner mehr kaufen da die Fertigung aufgrund enormer Handarbeit nicht ökonomisch ist, wurde auch in einem Interview mal so angedeutet.
      Also du meinst, dass sozusagen aufgrund des ganzen Aufwands das Preis-Leistungs-Verhältnis am Ende nicht so gut sein kann wie bei anderen Attraktionstypen? (Also was man für einen Betrag X bekommt.)
      Ich muss da an all die Schweißnähte denken. Und natürlich an all die Stäbe/Rohre.
      Aber wie Nomoco angedeutet hat: Wenn jemand unbedingt so ein exotischeres Fahrgeschäft haben wollte, dann gäbe es bestimmt Optionen.
      ganz genau

      - die Länge und Biegung jedes Einzelteils der 2/3-Rohr-Schniene Wird durch eigene Software automatisch berechnet
      - die Fertigung der Bauteile erfolgt Halbautomatisiert u.a. Durch Roboter
      - digitale Messverfahren erübrigen den Aufbau vor Ort
      - Die Schienen sind so konzipiert, dass möglichst wenig gebogen und geschweißt werden muss (->Handarbeit)
      - die Schienen Und Züge entsprechen aktuellen Normen

      Das alles dürfte nicht auf die Bobbahn zutreffen.

      Die Wildwasserbahn wird auch als Mack Classic geführt - kann aber laut MackRIdes ohne völlige Neukonstruktion nach aktuellen Normen so nicht mehr verkauft werden. Daher unter anderem ist auch seit langem keine WiWa mehr über den Tisch gegangen.
      :)
    • Neu

      @LucasWa Die Wildwasserbahn des Toverlands (NL) ist nicht mehr ganz taufrisch (über zehn Jahre alt), aber vom Eindruck hätte ich erwartet, dass die noch ziemlich modern und technisch zeitgemäß ist?
      Aber stimmt, schon auffallend, dass man wohl schon eine Weile nichts mehr in der Art verkauft hat.

      @Michel_EK Ich hoffe und glaube auch, dass man die Bobbahn, falls die bestehende Bahn einmal grundlegend ersetzt werden muss, würdig neu bauen wird.
      Sie ist ja auch absolut mit Franz Mack verbunden und war die erste ihrer Art der Welt.
      Und es wäre schon cool, wenn Mack irgendwas entwickeln würde, wie man so eine Bahn fertigungstechnisch und vielleicht auch vom Fahrtkomfort her besser hinbekommt.
      Aber ich mag die Bahn eigentlich absolut so, wie sie ist.


      Was ich historisch noch interessant fände:
      Wie das wohl damals in den 80ern bei Intamin und Mack gelaufen ist. Hatten beide Hersteller zufällig zu ähnlichen Zeiten die Idee, eine Achterbahn in einem Kanal fahren zu lassen? Oder hatte Mack gesehen, was Intamin neu gebaut hatte und reagiert?

      Und hat man bei Mack auf viele einzelne Rohre für den Kanal gesetzt, weil man so Patente von Intamin nicht angeschnitten hat? Oder weil diese Methode einfacher für Mack war (statt Metallplatten wie bei Intamin)?
      Und der Unterschied Einzelwagen <--> Zug? Vielleicht wollte Mack bewusst im Kontrast etwas entwickeln, was besseres Fahrgastkapazitäten liefert als das System von Intamin?
    • Neu

      @Stirling in den letzen Jahren wurden ja viele Normen zu Fahrgeschäften geändert, die laut Interview auch die Mack Wildwasserbahn betreffen.


      Zur Bobbahn Frage:
      Die erste registrierte Bobbahn (damals noch aus Holz) entstand Ende der 1920er Jahre - die Idee ist also nicht neu.

      ich denke bei der Mack-Version ging es vor allem um ein authentisches Aussehen.
      Während die Mack Variante auch den Laien eindeutig an einen Eiskanal mit Sportbobs erinnert, sieht die von Intamin eher nach Achterbahn auf Wasserrutsche aus.
      :)
    • Neu

      Hoffe eigentlich, dass uns die Bobbahn in dieser Form noch ein paar Jährchen erhalten bleibt. Wüsste auch nicht, was man großartig anders bauen/machen könnte, da der Platz an der Stelle doch arg begrenzt ist. Und die Wartezeiten zeigen doch, dass die Bahn trotz ihren hohen Alters immer noch sehr beliebt ist.
      DARKRIDE-FAN