Piraten in Batavia - Wiedereröffnung des Darkrides im niederländischen Themenbereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich denke das es auf jeden Fall Media Content in der Bahn haben wird. Richtig eingesetzt ist das auch eine tolle Sache, und bei den alten Piraten gab es das ja auch schon. Dort sah man auch das dieser völlig unterschiedlich wirken kann. Die Fechtszene mit den Schatten fand ich gut und es hat der Szenerie mehr Tiefe gegeben. Das projezierte Gesicht vor dem Drop gefiel mir auch noch, der Animatronic sah so schon viel besser aus, ausser wenn der Beamer ausfiel, dann war er sehr gruselig. Der Drache nach dem Drop fand ich eher überflüssig, vieleicht hat er aber einigen noch gefallen. Der Strand gegen Ende war wohl das Negativbeispiel für Media Content, völlig unnötig und überhaupt nicht zur Bahn passend. Wenn man in der neuen PIB nur noch das gute einbaut finde ich das absolut Okay.
    • Während ich vor 5 Jahren (oder sogar noch vor einigen Wochen) jeglichen Media Content in Bahnen verflucht habe, finde ich das mittlerweile richtig gut, wenn man es richtig einsetzt. Durch Mundis Erklärungen bei den NeXtparknerds oder in dem Podcast habe ich verstanden, was man damit bewirken möchte.

      Wenn man also bei Batavia Medien einsetzt um eine Szene größer oder besser darstellen zu lassen, bin ich begeistert. Media Integration hat Potential, wie man bei Snorri Touren oder auch dem Voletarium gesehen hat! Man darf es aber nicht übertreiben. Eine gesunde Mischung aus beidem entspricht dem 21. Jahrhundert sehr gut! Zuviel Media ist auch nichts!
      Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Youtube-Kanal vorbeischaut!

      Youtube: Freizeitpark-Junkie
    • Also ich denke schon dass Szenen wie Joppi und Bartholomeus in der Schlüsselszene durchaus mit Screens gemacht werden kann. echte Gitterstangen dahinter der Screen.

      Denke schon, dass das sinn macht. Auch sinnvoll im Dschungel um dort Tiere zu zeigen. Oder den Feuertiger zeigen zu können sind glaube ich Screens/Projektionen unerlässlich.

      Im Avatar Darkride finde ich das gut zusammengestellt. Da harmonieren die Projektionsflächen gut mit der physischen Gestaltung drumherum.

      Oder auch die von LeKu02 angemerkte Vergrößerung von Bereichen oder auch der Einsatz von Spiegeln (im Dschungel denke ich mal) um die Szene unbemerkt zu vergrößern.
    • Ich denke, man wird in großen Zügen mit Projection Mapping arbeiten, denn in Szenen in denen etwas, sagen wir mal mystisches passiert, wie eine mit dem Feuertiger, bietet es sich denke ich an.

      Alleine im Einstiegsbereich mit der holländischen Stadt wurde ja hier im Forum schon von einem Screen im Hintergrund spekuliert, der vielleicht einen Sturm zeigt.
      Zweite Heimat: Europapark
    • E.....p schrieb:

      Was denkt ihr wie der restliche Wartebereich thematisiert wird?
      Stimmung, Optisch, Sounds, Effekte, Licht, Räumlichkeiten usw...
      Also angeblich wird der Wartebereich ja die Ereignisse nach dem Kurzfilm erzählen, wenn ich das richtig verstanden habe. Und wenn der erste Raum die Piratenbar aus dem Film sein soll, kann ich mir gut vorstellen, dass man dann hinter den Kulissen der Bar auf Robbemund treffen wird (wie im Kurzfilm ab 2:24 dargestellt). Evtl wird da erklärt, wer Cortez ist, und warum wir von ihm verfolgt werden, und weshalb es so wichtig ist, den Feuertiger vor ihm zu finden. Danach steigt man immer weiter nach oben, bis man dann schlussendlich die Bote besteigt.

      Ich denke man wird alle wichtigen Figuren der Attraktion in gewisser Art und Weise im Wartebereich treffen (vlt als Animatronics, oder auch als Projektionen). Ausserdem vermute ich, dass die Stimmung am Anfang in der Bar sehr ausgelassen sein wird, aber dann mit der Zeit immer ernster und stressiger wird (weil man ja den Feuertiger so schnell wie möglich finden muss).

      Das ist alles einfach Spekulation und ich bin gespannt wie es letztendlich umgesetzt wird.
    • E.....p schrieb:

      Denkt ihr es werden noch die 2 folgen des making ofs vor der Eröffnung online kommen?
      Die 4. Folge wird sicherlich Mitte Juli eintreffen und wird sich, glaube ich, auf die laufenden Tests, den letzten Schliff und warum nicht auch auf die Animatroniks konzentrieren. Ich persönlich denke, dass die letzte Folge 1 bis 2 Wochen nach der Eröffnung veröffentlicht wird und sich auf die Vorbereitungen für die Einweihung, die Eröffnung und den Betrieb der Attraktion mit den Besuchern konzentrieren wird.
      Es erscheint mir unmöglich, dass die letzten beiden Folgen vor der Eröffnung veröffentlicht werden.
    • Glaubt ihr, die neue Bahn wird auch eine Stelle haben, bei der man glaubt, nass zu werden, aber kurz vor der Durchfahrt des Bootes geht das Wasser rechtzeitig aus?
      Vielleicht ein Wasserfall im Dschungel?

      Im alten Batavia gab's ja den Wasservorhang nach dem Drop, der aber wohl nicht unbedingt Wasser darstellen sollte, sondern auf den sowas wie Gitterstäbe projiziert waren?
      Auf alten Aufnahmen von Batavia (90er?) scheint es an dieser Stelle einen rauheren Wasserfall gegeben zu haben, der noch kein Wasservorhang/Waterscreen mit Projektion war.


      So einen großen Wasservorhang mit Videoprojektion wie bei der damaligen Seeschlachtszene gibt es aber hoffentlich nicht mehr. Der blöde Film hat meiner Meinung gestört, hatte nichts mit dem Kampf zu tun (Drache?! Seeschlange?!) und hat von der schönen Szenerie und dem Schiff abgelenkt.
    • Also ich denke schon das man viel mit Wasser-Effekten Arbeiten wird.
      Wie zbs Bomben die einschlagen, Nieselregen vielleicht durch den Sturm, oder Wasserdampf,
      was auch eine sehr schöne Atmosphäre vielleicht sogar im Dschungel erzeugen würde,
      außerdem sieht man ja auf dem Concept art bei der Canyon Szene einen Wasserfall.
      Aber ob es jetzt einen gibt wo man durchfährt, Könnte schon sein aber wissen tuhe ich es nartürlich nicht.
    • Neu

      Ich glaube nichtmal, dass da unbedingt Tore drin sind. Man fährt wahrscheinlich eher durch einen Torbogen ohne Tor. So wäre es auch einfacher Rauchvorhänge o.ä. einzubauen. Sonst wäre ja das Tor im Weg.
      Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Youtube-Kanal vorbeischaut!

      Youtube: Freizeitpark-Junkie
    • Neu

      Glaube auch nicht, dass es Tore gibt. Das macht bei der Frequenz an Booten keinen Sinn. Man sah ja immer das Boot vor einem. Also müsste die Tür nach dem Boot sehr schnell wieder zu gehen um sich dann 5-10 Sekunden später wieder zu öffnen. Zu hektisch denke ich mir.

      Auch wenn es im einen oder anderen Moment gut wäre. Durch sehr viele gerade Strecken sieht man halt viel früher was :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powermax90 ()

    • Neu

      Ja, meiner Meinung nach würde ich es besser finden, wenn die Räume geschlossen wären durch was auch immer.
      Aber einfach damit man die Atmosphäre drinne behält und nicht dann schon zur nächsten Szene gucken kann.
      Natürlich ist auch der wow Effekt von Szene zu Szene dann viel höher, auch die Musik dürfte dann ja nicht von der eine Szene in die andere Szene zuhören sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von E.....p ()