Beiträge von Orici

    Also die Beschilderung finde ich in Ordnung. Was mich eher stört ist teilweise die Wegführung.

    Wir hatten beim letzten Besuch ein Komfortsofa in der oberen Etage der Umkleidekabinen. Und vom Lumalunda Restaurant oder dem Hyggedalbereich mussten wir immer zuerst einmal durch die ganze Halle gehen Richtung Rangnakor, dort dann entweder über die Treppe oder ums Trolldal herum in die obere Ebene, und dann wieder die halbe Halle zurück zu unserem Sofa. Das war auf Dauer schon etwas nervig. Ein Treppenaufgang links neben der großen Leinwand würde da noch fehlen, um eben von dieser Seite der Halle auch im die obere Ebene zu kommen und nicht immer diesen Umweg machen zu müssen.

    Unsere Anlaufstelle für Kuchen ist meist das Chez Marianne, oder das Seehaus-Restaurant. Wir finden dort die Auswahl meist groß und gut.

    Im Kaffi Hus gibt es auch eine gute Auswahl, aber dort finden wir es zu ungemütlich.

    In den Hotels essen wir auch oft in der Bell Rock Bar oder im Colosseo im Commedia Kuchen. Letztes ist gerade im Sommer toll, da man draußen sitzen kann und durch den trubeligen Innenhof echt das Gefühl hat, gerade Torte mitten in Italien zu futtern.

    Mal ne Frage an diejenigen, die vorbildlich ihr Handtuch nicht über eine Liege platzieren, um diese zu reservieren:

    Tragt ihr Handtuch und anderes Equipment (beispielsweise Brillenetui, Badeschuhe, etc) den ganzen Tag mit euch durch die Gegend?

    Keine Ahnung, ob wir da was falsch machen, aber wir haben immer ewig viel Zeug mit im Bad, Dinge die man halt nicht in den Spind tut, weil man sie doch ständig braucht. Wir gönnen uns als eines der Komfortsofas, eben um genug Ablagefläche zu haben. Aber das kann ja auch nicht jeder Besucher, aufgrund der geringen Kapazität.

    Patrik meinte ja an anderer Stelle, dass es im Park um die 50 Baustellen gibt.

    Im Can Can Coaster Thread, auf dem Bild mit der offenen Kugel, sieht man auch dass die Speisekarte des Balthasar Restaurants jetzt vor dem Haupteingang steht.


    https://www.instagram.com/p/CY…r92/?utm_medium=copy_link


    Meint ihr dass auch da was umgebaut wird? Oder das Restaurant möglicherweise in den Dome kommt, weil da mehr Platz ist? Oder man den Platz im Schlossgarten für den Flug des Ikarus braucht, quasi als deutsche Ballonfahrt?

    Also mich reizt in erster Linie auch das neue Konzept, und da ist mir der Preis erst mal egal.

    Auch damals als das Bell Rock eröffnet wurde, waren wir im ersten Jahr im Ammolite, einfach weil wir es mal ausprobieren wollten. Wenns nicht gefällt, war der erste Besuch gleichzeitig auch der letzte; und wenns gefällt, dann spart man nebenher ein bisschen was, um es sich alle 1-2 Jahre mal zu gönnen.

    Darum werde ich Eatrenalin auf jede Fall ausprobieren, und hoffe natürlich auch auf leckeres Essen, was man so nicht in jedem Stammlokal bekommt.


    Und wer solche Dinge wie Hummersuppe oder Fisch nicht mag, dem empfehle ich es einfach mal zu probieren. Meine Erfahrung ist, dass in der Sterneküche ALLES lecker ist, selbst Dinge die einem sonst nicht schmecken.

    Ein Verlegen der Station zum Seehaus-Restaurant würde aber Sinn machen. So ist die Attraktion näher an Österreich, und stört auch nicht so beim Colonial House und dem Spices als Fremdkörper, sollten diese weiterhin das Afrikathema behalten.

    Vielleicht findet sich ja bei den Patentanmeldungen ne Info, ob Mack Rides die erste Trackless Achterbahn angemeldet hat? ^^

    Mein Schatz und ich machen Urlaub meistens in großen Städten, in der Regel verknüpft mit einem Freizeitparkbesuch. Aber auch in Großstädten suchen wir uns meistens Ausflugsziele, die in Richtung Freizeitpark gehen. So waren wir in London auf dem Arcelor Mittal Orbit (80m hohe Rutsche), oder in Amsterdam im Flying Theater.


    Strandurlaub oder einfach mal in die Berge zum Wandern ist nichts für uns. Wir relaxen in der Regel zuhause, sodass wir im Urlaub eher nach Action und Aktivitäten suchen.


    Reisen würden wir gerne öfters, das lässt aber unsere berufliche Situation nicht zu. Finanziell kein Problem (wir arbeiten beide im medizinischen Bereich und verdienen ordentlich), aber wir haben öfters Probleme unsere Urlaube zu koordinieren, sodass wir meist nur die Hälfte des Jahresurlaubs zusammen nehmen können, was uns dann leider bei längeren Urlauben doch sehr einschränkt. Stattdessen gönnen wir uns öfters mal Wochenendtrips nach Efteling, ins Phantasialand, oder ins Disneyland Paris, oft auch mal noch mit nem frei genommenen Freitag oder Montag kombiniert.

    Es lässt sich einfach nicht abstreiten, dass Walt Disney ein absoluter Pionier war.

    Im Freizeitparksektor definitiv...

    Dafür hat Disney in seinem Kerngeschäft, der Filmproduktion, abgeguckt wo es nur ging, und hat so ziemlich jedes Märchen kopiert statt eigene Ideen auf die Kinoleinwand zu bringen. Auch das hat sich, wie beim Europa-Park, erst Jahrzehnte später geändert.

    ;)

    Ja, unsere Fahrt fand auch genau während den 5 Minuten Regen statt. Allerdings hatten wir Glück, unser Zug war wohl defekt, weswegen wir die ganze Strecke rückwärts gefahren sind (ohne eine einzige Drehung. So war die Fahrt angenehmer als gedacht.


    Danke Sven für den mega ausführlichen Bericht. Es war auch echt schön mal wieder mit so vielen Leuten im Park unterwegs zu sein.

    Ich hoffe doch, dass in der nächsten Saison wieder einige epfriends-Fantreffen stattfinden können.

    Außerdem können alle Attraktionen bis zur Schließung genutzt werden

    Eben nicht...

    Die Nutzung gilt nur von 13:00 bis 17:00 Uhr, überschreitet man diese Zeit, checkt also erst nach 17:00 Uhr aus, muss man die Differenz zum Tagesticket nachzahlen. Steht so in den Ticket-Bedingungen.

    Also ganz ehrlich, 31€ für 4 Stunden finde ich schon happig. Zumal das ja nicht mal die effektive Badedauer ist, sondern sowohl davor als auch danach noch Umziehzeit einkalkuliert werden muss.

    Für was der Dome auf jedenfall gut war, war die Silent Disco an der Mitternachtsöffnung. Ich hoffe man findet für diese dann ne andere Location.