Beiträge von Gant

    Geht es Euch eigentlich auch so, dass Ihr mehrere Fahrten auf einer Achterbahn (zumindest den längeren/komplexeren) braucht um sie richtig "zu verstehen" oder zumindest um sie zu bewerten? Bei mir ist das fast immer ganz stark so. Taron konnte ich nach meiner ersten Fahrt gar nicht so richtig begreifen und einordnen. Inzwischen bin ich sie glücklicherweise sehr oft gefahren.


    Bei F.L.Y. war ich nach der ersten Fahrt erstmal total überfordert. Erst nach der zweiten Fahrt habe ich angefangen zu verstehen, was sie macht und wie sie mir gefällt.


    Kärnan konnte ich bisher leider erst einmal fahren (weil ich bisher nur ein mal im Hansa Park war und wir an dem Tag den Hansa Park und den Heide Park für einen Freund gecountet haben (wir also keine Zeit für eine zweite Fahrt hatten). Deshalb fehlt die Bahn auch in meiner Top 10, obwohl ich mir sehr wohl vorstellen könnte, dass sie in meine Top 10 kommt, wenn ich sie erst mal mehrmals gefahren bin.

    Das ist doch keine Schande! Ich glaube viele beneiden Dich eher, weil es immer so schön ist, einen tollen Park das erste mal zu besuchen. :) Lass uns an Deinen zukünftigen Abenteuern teilhaben und schau mal. ob Du noch irgendwo Fotos vom Funpark Mirnovec rumliegen hast!

    Damit liegst Du richtig Sven. Und damit hat dann eben auch Patrick Recht. Es ist nicht so, dass man als jemand der einen Stand-Up Coaster gefahren ist, anderen eine lange Nase machen kann. Die Fahreigenschaften sind unterirdisch. Nur, dass es auf die Beine geht, habe ich nicht so empfunden. Aber irgendwie habe ich die Bahn in ihrer Unperfektheit ins Herz geschlossen. Mag aber auch sein, dass ich nach all den Jahren (ich bin sie vor gut 30 Jahren das letzte mal gefahren) etwas altersmilde und verzeihend geworden bin.

    unsortiert:

    Taron (Phantasialand)

    Untamed (Walibi Holland)

    Expedition GeForce (Holiday Park)

    Big Thunder Mountain (DLP)
    Shockwave (King's Dominion)

    Psyké Underground (Walibi Belgium)

    Oblivion The Black Hole (Gardaland)

    Baron 1898 (Efteling)

    Silver Star (Europa-Park)

    Troy (Toverland)


    Eine rein subjektive Liste. Mit Psyké Underground und Shockwave sind mit Sicherheit mindestens zwei Achterbahnen dabei, die objektiv betrachtet in keiner Bestenliste etwas zu suchen hätten, für die ich aber ein riesiges Herz habe.


    Selbst überrascht bin ich davon, dass so wenige (lediglich 3) Achterbahnen von B&M dabei sind. Dabei ist das mein Lieblingshersteller und meine 24 Monate alte Tochter kann endlich "Bolliger & Mabillard" fehlerfrei sagen.

    Irgendwie ist meine Liebe, was die Hersteller und Parks angeht, sehr ausgeglichen verteilt.

    Edit: Ich hätte EP Junkies Beitrag mal vollständig und genau lesen sollen. :clapp: Aber es bleibt ja dabei, ob man Prima hat, spielt keine Rolle. Man braucht lediglich einen Account bei Amazon. Und den hat ja wahrscheinlich (inzwischen) jeder.


    Ist es nicht unerheblich ob man Prime hat oder nicht? Der Film ist doch so oder so für den gleichen Betrag zuzahlungspflichtig, oder? Bei Sky gibt es ihn ja auch zu laufen/leihen.

    Etwas unrelated, denn auch ich finde die Fußballarena nicht schön, habe nicht den Eindruck, dass der Autoscooter sehr gut ankommt und finde, dass die Gastronomie selbst zum kurzfristigen Verweilen nicht einlädt. Ebenso wenig könnte ich mir (und das als großer Fußballfan) vorstellen, vor diesem LED-Screen mit Fußballspiele anzuschauen. Also auch ich hätte nichts gegen eine Umgestaltung.


    Aber ich bin dennoch bei jeden Besuch zumindest im Sommer mindestens einmal dort, weil es der einzige Verkaufsort für die nicht ganz so gängigen Softdrinks in Flaschen ist. Wenn man also eine Fanta Zero, Mezzo Mix Zero oder Sprite Zero haben will, muss man zur Fußballarena. Und das will ich nicht missen.

    Ein Traum, Silas!


    Noch schöner wäre es natürlich gewesen, wenn diese Bäume mit einem Zertifikat verkauft würden. Individuell für jeden Baum: "Dieser Baum hätte eigentlich direkt am Eingang von Abenteuer Atlantis gestanden!".

    Von der heutigen kostenlose Dreingabe kann ich übrigens nur warnen! ;)

    In echt, sieht der Anhänger noch weniger wie Ed aus, als auf den Fotos. Denn auch den habe ich meiner Tochter bestellt. Und jedesmal fällt sie erneut drauf rein. Wenn sie den Anhänger aus der Ferne sieht, ruft sie immer ganz begeistert und voller Liebe: "Ed, da!". Und je näher sie ihm kommt, desto größer wird ihr Befremden. Und so ganz nah, mag sie ihn gar nicht mehr.


    Aber im Ernst: Als kostenlose Dreingabe, wenn man ohnehin etwas bestellen wollte, ganz nett. Aber die Hauptattraktion wird der Anhänger selbst auf dem lieblosesten Baum nicht.

    Grundsätzlich hast du meine Sympathie und Zustimmung Grubaer93.


    Auch wenn ich in Details denke, dass Du zu hart bist. Die Gugelhupfformen haben doch gerade mit dem Dinosaurieraufdruck einen sehr direkten Bezug zur Attraktion Madame Freudenreich und dürften außerhalb des EPs und des Online Shops nur schwer zu erhalten sein.

    Mit den T-Shirts gebe ich Dir eigentlich auch Recht. Ich bin Metalhead und Fußballfan, trage Bandshirts und Merchandise von meinem Verein aber ausschließlich dann, wenn es erst auf den zweiten Blick von Eingeweihten zu erkennen ist. Aber gerade bei dem von Dir verlinkten Rulantica-Shirt würde es selbst mir als EP-Fan/Friend sehr schwer fallen, anhand des Motivs einen Zusammenhang zu Rulantica herstellen. Da finde ich den kleinen Hinweis am Nacken eigentlich ganz schön und würde mich deswegen nicht gleich als Litfasssäule empfinden.


    Dennoch vielen Dank für Dein ausführliches Posting. Da sind viele gute Gedanken drin, die hoffentlich aufgenommen werden. Denn ich bin auch bereit, gutes Geld für EP-Merchandise zu bezahlen, möchte dafür dann aber auch gute Qualität.

    Zum Toaststempel: Dieser hat inzwischen (seit einer Woche) auch Einzug in meinem Haushalt erhalten. Meine Tochter (24 Monate alt) ist dermaßen verrückt nach Ed und Edda, dass sie (und wir) es kaum mehr aushalten. Ich dachte einfach, dass es ihr Freude bereitet, wenn ihr Toast fortan Eds Konterfei schmückt. Aber damit ist es leider nicht getan. Meine Tochter stempelt jetzt jede Backware, egal wie die Struktur, egal wie klein die Größe, bis alles auseinander fällt. Und selbst dann wird noch jeder einzelne Krümel mit Ed bestempelt...

    Ich teile Eure Enttäuschung, frage mich aber gleichzeitig, ob meine Erwartung nicht einfach zu vermessen ist.

    Und dann denke ich daran, dass wir es mit einem "veejoy Original" zu tun haben und der Europa-Park für diese Videoformate in naher Zukunft Geld sehen will. Und dann verwerfe ich den Gedanken ob meiner eventuell zu hohen Ansprüchen wieder.

    Ich habe am Mittwoch bestellt. Mir wurde auch gleich in der nächsten Sekunde per Mail automatisiert versprochen, dass mein Paket am Folgetag (Donnerstag) auf die Reise geht, samt DHL-Link und seitdem tut sich gar nichts.
    Was deshalb etwas ärgerlich ist, weil es (bei anderen) offensichtlich auch schneller geht und am nächsten Mittwoch der Geburtstag meiner Tochter offensichtlich ohne Ed & Edda stattfinden wird.

    Sehr ärgerlich, besonders wegen der Fehlkommunikation und jetzt ausbleibenden Kommunikation.

    Es ist für uns schwer zu begreifen. Aber es gibt einfach Leute denen ist der Parkbesuch nicht so wichtig wie uns und das Geld ist halt auch nicht bei allen ein Faktor und so kommt es dazu, dass es Menschen gibt, die Ihr Erlebnis im EP nicht maximieren wollen.

    Wir (meine Frau und ich) waren mal mit einem befreundeten Pärchen im EP. mit Übernachtung im Castillo Alcazar. Wir 5 Übernachtungen mit 6 Tagen im Park, unsere Freunde mit einer Übernachtung und 2 Tagen im Park. So jedenfalls der Plan. Am zweiten Tag um 12 Uhr haben sich unsere Freunde von uns verabschiedet, weil Sie lieber noch nach Freiburg zum shoppen wollten. Meine Frau und ich haben geschaut wie Ray. =O

    Aber so ist das halt.

    Ich auch. 2 Glühweintassen + Kleinkram. Am Ende sind knapp 100 € dabei rausgekommen. :D

    Nächste Woche wird meine Tochter 2 Jahre alt. Die darf das Paket dann auspacken. Sie ist derzeit dermaßen verliebt in Ed, Edda, Fant (Oli Euofant) und Burschi (Böckli), dass sie sehr viel Freude haben wird.

    Wir waren zu eingeschüchtert. Patrick war mit Lukas unterwegs, als wir sie im Park gesehen haben und beide haben sich mit sehr angespannten und ernsthaften Gesichtern geschäftsmäßig unterhalten. Da fanden wir es unangemessen, zu winken oder gar eine Clownerei zu machen. Wir haben also nur einen Punkt erzielt.

    Nein, das ist nur zum Hinstellen.


    Die Nanocoaster haben ein Blech mit vorgestanzten Teilen und eine Bodenplatte. Die Teile müssen dann eentsprechend auf die Bodenplatte gesteckt werden.

    Das heißt man bekommt den Aufbau auch mit extrem limitierten handwerklerischen Fähigkeiten hin? Ich kann noch nicht mal ein einfachstes Modellbauteil einer Miniatureisenbahn zusammenbauen, ohne dass alles verklebt und schief und krum ist.

    Der Sicherheitscheck ist leider mehr Aussehen als Funktion.

    Das kann ich so bestätigen. Auf der anderen Seite hat der Sicherheitscheck nicht so viel Charme, dass er mich wirklich unterhalten hätte. Ich wurde nach dem Metaldetektor gestoppt und nochmal persönlich kontrolliert. Das erfolgte mit dem Wort: "Gürtelschnalle?" Ich nickte und war durch.


    Bei meiner Freundin sprang der Detektor nicht an. Daraufhin wurde Ihr gesagt: "Du trägst ja eine Leggins, Du hast ja gar keine Taschen" und wurde auch durchgewunken. Das war eher unfreiwillig komisch. Eine GoPro hätten wir beide locker durchbekommen.


    Mein Eindruck von F.L.Y. und der Sandwichbar deckt sich überraschend genau mit MaxBus Bericht.


    Was mich zusätzlich beeindruckt und begeistert hat, war der technische Aspekt der Abfertigung. Hier wird, im Gegensatz zu anderen Flying Coastern, gar keine zusätzliche Zeit verloren.