Beiträge von grottenblitz

    Ich fand den Datschkuchen (Speck + Zwiebeln) auf dem Weihnachtsmarkt dieses Jahr ziemlich lecker.


    Leider hatte der Flammlachsstand bei meinen 7 Besuchen 2021 kein einziges Mal offen. Den würde ich auf jeden Fall zu meinen Highlights auf Seite 1 noch hinzufügen.


    Die ominöse Jopie-Sauce habe ich probiert, war aber jetzt nicht so mein Ding, bleibe da eher bei der Käsesoße. Die Friethuys-Pommes sind aber unschlagbar.


    Diese Saison einiges ausprobiert, das Bamboo Baai hat es immerhin auf Platz 3 meiner Lieblingsrestaurants geschafft. Essen war gut, die Location ist super. Richtig enttäuscht war ich vom Gyros in der Mykonos Taverne, der Poseidon Teller war eine Katastrophe. Mille Fleurs war vom Essen her durchaus okay, Seehaus Restaurant waren die Pommes gut, das Schnitzel weniger. Aber ebenfalls eine wunderbare Location.


    Hoffe sehr, dass die Seehaus-Terrasse nicht so sehr durch den Umbau beeinträchtigt wird, befürchte hier aber das viel vom Flair verloren geht, wenn man nur auf die Baustelle blickt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Das sieht ja doch nach einer etwas größeren Putzaktion aus. =O

    Nur weil die Schienen noch liegen, heißt ja nicht, dass sie nicht auch noch wegkommen. Den Ansatz die Station mehr nach Österreich zu verlagern und das ehemalige Abenteuerland dann zum ACE-Hauptquartier umzudisponieren macht durchaus Sinn. Somit könnte das Spices in seiner jetzigen Form auch bestehen bleiben. Gefällt mir gut, die Idee. Der Mississippi-Dampfer müsste seinen Start dann natürlich auch mehr Richtung Märchenpark verlegen.

    Ich versuche nach Möglichkeit den Jahresurlaub so zu legen, dass zumindest ein Freizeitpark ganz zufällig in der Nähe ist. So waren wir dreimal im Legoland in Dänemark, wollten letztes Jahr eigentlich ins Plopsaland de Panne und bei unserem Center Park Besuch im Allgäu haben wir auf der Rückfahrt auch das Legoland in Günzburg mitgenommen. Über Pfingsten fahren wir in den Center Park Bispringer Heide und dann werde ich auch zum ersten Mal den Heidepark besuchen. Hab mir auch schon den Center Park in Nordbelgien angeschaut, der ist nicht so weit weg von Efteling oder Toverland.


    Wir verbinden das eine mit dem anderen, würden aber vermutlich nicht mit 3 Kindern mehrere Tage in einem Freizeitpark verbringen. Persönlich zieht es mich für den Jahresurlaub primär ans Meer oder von mir aus auch mal in die Berge. Dass wir aktuell die innerdeutschen Center Parks unsicher machen, ist primär der Corona-Situation geschuldet. Das wird sich hoffentlich ab 2023 wieder ändern, ich muss einfach mal wieder raus aus Deutschland.


    Das Disney Land in Paris dürfte hier die Ausnahme sein. Sobald die Kinder noch etwas älter sind, in 4-5 Jahren, wollen wir tatsächlich mal einen Kurzurlaub dort verbringen.


    Für einen Tagesbesuch bin ich tatsächlich mal von Karlsruhe ins Phantasialand gefahren. Auf dem Rückweg haben wir dann aber bei der Mutter von meiner damaligen Freundin in Frankfurt übernachtet. Heute würde ich das nicht mehr packen. Die 100 km Europa-Park für einen Tag sind noch im Rahmen. Aber selbst Günzburg ist mir mit 170 km von hier schon zu weit weg, zu mal die A8 stautechnisch ja eine Katastrophe ist.

    Unter Josefinas Zauberreise kann man sich einiges vorstellen. Das muss nicht zwingend auf rosarote Einhörner hinauslaufen. Da hätte ich mir bei Sisi mehr Sorgen gemacht.


    Es sieht so aus, als entpuppt sich das Sisi Gerücht jetzt im Nachhinein doch als Ente. (Passend zum See). Aber immerhin hat man es damit geschafft die ganzen Fan-Community in den Panikmodus zu versetzen. Meine Neugier ist durch den Josefinas Zauberreise jetzt wenigstens geweckt. :thumbup:

    Mir gefiel vor allem dieser Mundharmonika-Blues, der immer im Eingangsbereich gespielt wurde. Der hatte überhaupt nix afrikanisches sondern klang so richtig schön nach Mississippi. Die Fahrt selbst war jetzt nicht so der Bringer. Vor allem die Wartezeit war ziemlich öde, wenn man tatsächlich doch mal mitfahren wollte und den Dampfer dann gerade wieder verpasst hatte.

    Bin da auch gespannt, da die African Queen im Gegensatz zu den anderen drei Attraktionen nie explizit erwähnt wurde. Gut, mag vielleicht damit zusammenhängen, dass die sowieso schon seit der Halloween-Saison brach liegt, aber bisher gibt es keine gesicherten Informationen über die Zukunft der African Queen.

    Warum ist der EP eigentlich immer so verschwiegen, was solche Dinge anbelangt? Warum kann der Park nicht einfach kommunizieren, was sie mit der Poseidon vorhaben?

    Ich verrate meinen Kindern ja auch nicht, was sie zum Geburtstag bekommen. ^^


    Heutzutage bekommt ja jede kleinste Änderung sofort irgendwie über alle Kanäle geshared. Im letzten Jahrtausend fuhr man da hin und plötzlich steht da einfach so ein Can Can Coaster oder eine Euro-Mir, ohne dass man vorher großartig was in den Medien bei uns hier erfahren hätte. Das waren noch Zeiten.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich bin leicht gehyped, wenn das tatsächlich ein Re-Tracking gibt :love:

    Retracking im ersten Achterbahn wäre wirklich toll. Hätte aber nix dagegen, wenn in dem Zuge auch die Boote ausgetauscht werden, denn sonderlich bequem sind die jetzt auch nicht. Vor allem wenn man lange Beine hat.

    Soeben auf Twitter entdeckt. An der Poseidon wird rumgewerkelt 8|:thumbup:



    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich mag an der Dschungelfloßfahrt in erster Linie diese beschauliche Atmosphäre. Die Bahn ist total entspannend. Batavia beispielsweise empfinde ich nicht als entspannend sondern als totalen Flash für die Sinneswahrnehmung. Da tauchst du ja komplett in einer andere Welt ein und kriegst Futter für die Augen und Ohren. Zur Ruhe komme ich da eher bei der Dschungelfloßfahrt. Die Thematisierung ist mir persönlich da gar nicht mal so wichtig. Klar sind die Animatronics da nicht mehr auf der höhe der Zeit, aber gestört hat mich das eigentlich nicht, weil ich die Bahn in erster Linie genutzt habe, um mal eine Pause einzulegen. Sehr häufig bin ich die Bahn auch nach dem Mittagsessen gefahren. Als "Verdauungsfahrt" sozusagen.


    Für die Kids hingegen war die Fahrt immer etwas tolles und auch aufregend. Die haben auch bei der Dschungelfloßfahrt ihren Flash. Die feiern jedes einzelne Tierchen in der Bahn ab, vor allem eben das Nashorn auf der ersten Insel.


    Bin echt mal gespannt, was da jetzt kommt und hoffe, dass wir nicht erst zum Saisonstart erfahren werden, wohin die Reise geht. Das sind noch mehr als 2 Monate. =O;)